Tischtennis

Wang Liqin zu stark für Timo Boll

SID
Sonntag, 11.01.2009 | 11:36 Uhr
Timo Boll musste sich dem Chinesen Wang Liqin knapp geschlagen geben
© sid
Advertisement
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Beim Turnier der Champions in Changsha/China ist Europameister Timo Boll im Halbfinale ausgeschieden. Der 27-Jährige unterlag dem Chinesen Wang Liqin mit 3:4.

Timo Boll hat gleich das erste Duell des WM-Jahres gegen einen von Chinas schier übermächtigen Tischtennis-Königen verloren.

Der Dreifach-Europameister aus Düsseldorf verlor im Halbfinale des Turniers der Champions im chinesischen Changsha gegen Weltmeister Wang Liqin nach 3:1-Führung noch 3:4.

Noch genügend Zeit bis zur WM

Im Viertelfinale des mit 250.000 Dollar dotierten Einladungs-Turniers hatte Boll den schwedischen Olympia-Vierten Jörgen Persson mühelos 4:1 besiegt.

Sein Vereinskollege Dimitrij Ovtcharov war ohne Chance 0:4 an Wang Liqin gescheitert.

Im Endspiel trifft Wang Liqin auf seinen Landsmann Wang Hao. Der Weltranglistenerste und Titelverteidiger hatte Olympiasieger Ma Lin in einer Neuauflage des Peking-Finals 4:2 bezwungen und ist der heißeste Anwärter auf den Siegerscheck über 45.000 Dollar.

Bis zum Saisonhöhepunkt bleibt Boll allerdings noch genügend Zeit, um mit Chinas Assen auf Augenhöhe zu kommen. Die Einzel-WM findet vom 28. April bis 5. Mai in Yokohama statt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung