Bonn wieder Dritter

SID
Sonntag, 25.01.2009 | 19:19 Uhr
Steffen Hamann (l.) und Alba Berlin hatten keine Probleme mit den Artland Dragons
© Getty
Advertisement
NBA
Jazz @ Cavaliers
Liga ACB
Barcelona -
Gran Canaria
Liga ACB
Obradoiro -
Real Madrid
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Ein 90:78 gegen die Artland Dragons Quakenbrück hat Alba Berlin Platz vier in der Tabelle beschert. Die EWE Baskets Oldenburg verteidigten Rang zwei mit einem 80:73 in Giessen. Die Telekom Baskets Bonn gewannen nach Verlängerung mit 84:75 gegen die Skyliners Frankfurt und sind Dritter.

Die EWE Baskets Oldenburg haben ihren zweiten Tabellenplatz erfolgreich verteidigt. Beim Tabellenvorletzten Giessen 46ers siegte das Team von Trainer Predrag Krunic dank einer starken ersten Hälfte 80:73.

Mit 26:8 Punkten liegen die Niedersachsen nach Pluspunkten gleichauf mit Spitzenreiter Göttingen (26:6), haben aber ein Spiel mehr verloren. Göttingen gewann bereits am Donnerstag in Trier 76:71. Bester Werfer war Je'kel Foster mit 23 Punkten.

Auf Platz vier liegt der deutsche Meister Alba Berlin. Mit einem ungefährdeten 90:78 (48:32)-Erfolg bei den Artland Dragons Quakenbrück fügten sie dem amtierenden Pokalsieger die fünfte Niederlage in Folge zu. Julius Jenkins war mit 23 Punkten Topscorer.

Köln besiegt rheinischen Rivalen aus Düsseldorf

Im Tabellenkeller verbuchten die Köln 99ers im rheinischen Derby einen wichtigen Erfolg. Vor 3007 Zuschauern gewannen die 99ers gegen die Giants Düsseldorf äußerst knapp 80:78 (39:39) und feierten ihren zweiten Sieg in Folge.

Der Düsseldorfer Gordon Geib hatte zwei Sekunden vor Schluss zwar noch die Chance, für den Pokal-Halbfinalisten die Partie zu drehen, doch verfehlte sein Drei-Punkte-Wurf das Ziel.

Im Kampf um die Play-off-Plätze konnten sich ratiopharm Ulm eine gute Ausgangsposition verschaffen. Gegen den direkten Konkurrenten Brose Baskets Bamberg siegten die Gastgeber 96:79 (50:30) und haben als Tabellensechster bereits sechs Punkte Vorsprung auf die Verfolger.

Ebenfalls Siege gelangen ENBW Ludwigsburg mit einem klaren 71:54 (43:24) gegen die Giants Nördlingen, den Paderborn Baskets, die die Walter Tigers Tübingen 78:70 (40:30) besiegten und Bremerhaven gegen Braunschweig (96:94).

Die Ergebnisse des 17. Spieltags

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung