Volleyball-Champions-League

VfB Friedrichshafen überrascht in Russland

SID
Dienstag, 13.01.2009 | 21:08 Uhr
Trainer Stelian Moculescu vom VfB Friedrichshafen durfte zufrieden sein
© sid
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Der VfB Friedrichshafen liegt in der Volleyball-Champions-League wieder auf Kurs. Duch das 3:1 bei Tabellenführer Iskra Odintsowo bleibt die zweite Runde in Reichweite.

Der deutsche Meister VfB Friedrichshafen hat durch einen überraschenden Auswärtssieg seine Chancen auf das Weiterkommen in der Volleyball-Champions-League gewahrt.

Friedrichshafen jetzt Zweiter

Beim russischen Tabellenführer Iskra Odintsowo gewann der Champions-League-Sieger von 2007 mit 3:1 (23:25, 25:19, 25:15, 25:22) und schob sich vor dem letzten Spieltag auf den zweiten Platz der Gruppe F vor.

Am Mittwoch zieht allerdings der Sieger der Begegnung PGE Skra Belchatow (Polen) gegen Panathinaikos Athen (Griechenland) noch vorbei.

Am 21. Januar müssen die Friedrichshafener im entscheidenden Spiel beim polnischen Vertreter Skra Belchatow antreten.

Nur die beiden Gruppenersten qualifizieren sich für die zweite Runde in der Königsklasse.

Schafft der VfB den Einzug in die nächste Runde? Unterwegs top-informiert sein!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung