12. Match Race Germany

Segel-Elite nimmt Kurs auf den Bodensee

SID
Montag, 12.01.2009 | 13:43 Uhr
Der Veranstalter des 12. Match Race Germany ist mit dem Starterfeld sehr glücklich: Eberhard Magg
© sid
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Vom 27. Mai bis zum 1. Juni 2009 ist der Bodensee Schauplatz für das 12. Match Race Germany. Die internationale Segel-Elite wird dabei um den Großen Preis von Deutschland segeln.

Die Top Ten der Weltrangliste stehen Schlange, America's Cup-Steuerleute und Weltmeister nehmen erneut Kurs auf den Bodensee: Das 12. Match Race Germany vom 27. Mai bis zum 1.Juni 2009 vor Langenargen mobilisiert die besten Segler der Welt.

Insgesamt werden auf der World Match Racing Tour 1,5 Millionen US-Dollar ausgeschüttet - so viel wie bei keiner anderen Serie im Segelsport.

 

Viele Weltklasse-Segler sind am Start

Während im America's Cup aufgrund der Streitigkeiten zwischen Titelverteidiger Alinghi und dem US-Team BMW ORACLE die Räder nach über einem Jahr immer noch still stehen, segelt der internationale Matchrace-Circuit auf einer Erfolgswelle.

"Wir haben gar nicht so viele Startplätze zu vergeben wie sich Weltklasse-Leute bewerben", sagt Veranstalter Eberhard Magg, "wir können unseren Fans schon jetzt ein großartiges Segelfest zu Pfingsten versprechen."

Ein Dutzend Profiteams werden auf Bavaria-Yachten vom Typ 35 Match um den mit insgesamt rund 50.000 Dollar dotierten Großen Preis von Deutschland, aber auch um wertvolle Punkte für die Gesamtwertung der World Match Racing Tour kämpfen.

Ian Williams will den Hattrick

Ian Williams, amtierender Titelverteidiger und Doppelweltmeister wird mit seinem Bahrain Team Pindar versuchen, den Hattrick klar zu machen.

Die Konkurrenz ist jedoch groß. Der Weltranglisten-Erste Sebastian Col mit seinem French Match Racing Team K-Challenge, Ben Ainslie (dreifacher Goldmedailliengewinner) vom Team Origin, Paolo Cian, Sieger am Bodensee 2007 vom Team Shosholoza, Magnus Holmberg von schwedischen Victory Challenge Team und Matthieu Richard French Match Racing Team/French Spirit werden für ein spannendes Rennen sorgen.

Wer gewinnt den Großen Preis von Deutschland? Auch unterwegs top-informiert sein!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung