Finanzprobleme lassen Paderborn Baskets zittern

SID
Freitag, 16.01.2009 | 11:30 Uhr
Advertisement
Liga ACB
Obradoiro -
Real Madrid
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Die Paderborn Baskets müssen wegen finanzieller Schwierigkeiten um ihre Zukunft in der BBL fürchten. Im Etat der Ostwestfalen soll ein Betrag im sechsstelligen Bereich fehlen.

Den Paderborn Baskets droht in der Basketball Bundesliga (BBL) das Aus. Der Verein teilte am Freitag mit, in erheblichen finanziellen Schwierigkeiten zu stecken.

Schätzungen zufolge soll den Ostwestfalen im Etat ein Betrag im sechsstelligen Bereich fehlen.

"Dank der intensiven Bemühungen der Geschäftsstelle und des Präsidiums ist es zwar gelungen, die Finanzen des Vereines und der Nachwuchsarbeit auf solide Beine zu stellen, die Paderborn Baskets Team GmbH, die den Bundesligabetrieb verantwortet, steht allerdings kurz vor einer möglichen Insolvenz", sagte Paderborns Präsident Wolfgang Walter.

Hoffnung noch nicht aufgegeben

Der Klub-Chef, der vor drei Monaten das Präsidentenamt übernommen hatte, kündigte Gespräche für die kommenden Tage sowie eine Krisensitzung mit allen Verantwortlichen des Vereins und der GmbH an.

"Natürlich haben wir die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass sich ein vorzeitiges Aus abwenden lässt", erklärte Walter. Im schlimmsten Falle droht den Baskets der Sturz in die Regionalliga.

Als Hauptgrund für die schwierige Situation nannte der BBL-13. die Tatsache, dass einige der langjährigen Sponsoren ihr Engagement in dieser Saison aufgeben mussten und bislang keine neuen Partner gefunden wurden.

So unterschrieb bislang kein Namenssponsor. Gleichzeitig blieb der bisherige Zuschauerschnitt von 2131 Besuchern pro Partie deutlich hinter den Erwartungen zurück.

Die Tabelle der BBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung