US-Amerikaner erliegt Krebsleiden

Ex-Weltrekordler James verstorben

SID
Samstag, 08.11.2008 | 11:28 Uhr
Weltrekord über die 4x100 m: Larry James holte 1968 bei den Olympischen Spielen in Mexiko Gold
© SID
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Der frühere 400-m-Weltrekordler Larry James ist an seinem 61. Geburtstag gestorben. Der US-Amerikaner erlag bereits am Donnerstag einem Krebsleiden.

James holte 1968 bei den Olympischen Spielen in Mexiko in Weltrekordzeit Gold mit der 4x100-m-Staffel der USA sowie Silber im Einzelrennen hinter Lee Evans.

Hinter Evans war James in 44,1 Sekunden bereits bei der Olympia-Qualifikation im selben Jahr ins Ziel gerannt. Die 44,0 Sekunden des Siegers wurden damals wegen des Tragens unerlaubter Spikes aber nicht anerkannt. Im Olympiafinale unterboten sowohl Evans (43,86) als auch James (43,97) die Rekordzeit erneut.

Diack wirft Rogge "Mangel an Kritik" vor

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung