Melbourne

Dritter Platz für Bommel und Schaar

SID
Samstag, 22.11.2008 | 15:35 Uhr
Advertisement
ACB
Andorra -
Malaga
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Halbfinale
BSL
Tofas -
Anadolu Efes
Premiership
Exeter -
Harlequins
ACB
Barcelona -
Valencia
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Finale
NBA
Wizards @ Raptors
NHL
Islanders @ Hurricanes
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika

Henning Bommel und Fabian Schaar haben bei ihrer gemeinsamen Madison-Premiere beim Bahn-Weltcup in Melbourne überrascht. Das Duo aus Berlin und Albstadt-Tailfingen musste nach 40 Kilometern mit sechs Punkten nur den rundengleichen Teams aus Spanien (19 Punkte) und Australien (7) den Vortritt lassen.

"Das war eine klasse Leistung und ein versöhnlicher Abschluss", sagte Bundestrainer Andreas Petermann. Der Coach hatte am Vortrag noch das enttäuschende Abschneiden des Vierers verkraften müssen, der als Fünfter fast fünf Sekunden langsamer war als noch vor drei Wochen in Manchester.

Sprinter enttäuschen

Christin Muche fuhr im Keirin ebenfalls auf Rang drei. Die Ex-Weltmeisterin aus Chemnitz musste sich im Finale nur der Niederländerin Willy Kanis sowie der Italienerin und Elisa Frisoni geschlagen geben.

Dagegen hatten die Sprinter nur das Nachsehen. Michael Seidenbecher gewann das B-Finale und wurde vor seinem Erfurter Vereinskollegen Matthias John Neunter. Im Achtelfinale war Seidenbecher im Duell gegen Japaner Kazunari Watanabe aufgrund einer Regelverletzung zurückgesetzt worden, John hatte gegen den Chinesen Hao Li Wen verloren.

Auch B-Probe von Piepoli positiv

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung