Kohl kritisiert Nada Austria

Mildere Strafe wegen Geständnis erwartet

SID
Mittwoch, 26.11.2008 | 13:16 Uhr
Der für zwei Jahre gesperrte Radprofi Bernhard Kohl kritisiert seine Strafe durch die NADA
© dpa
Advertisement
Rugby Union Internationals
Wales -
Georgien
Rugby Union Internationals
England -
Australien
Rugby Union Internationals
Schottland -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Fidschi
Ran Fighting
ran Fighting Gala
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Viertelfinale
King Of Kings
King of Kings 51
NBA
Warriors @ 76ers
ACB
Andorra -
Malaga
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Halbfinale
BSL
Tofas -
Anadolu Efes
Premiership
Exeter -
Harlequins
ACB
Barcelona -
Valencia
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Finale
NBA
Wizards @ Raptors
NHL
Islanders @ Hurricanes
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle

Der wegen Dopings für zwei Jahre gesperrte Radprofi Bernhard Kohl hat die österreichische Anti-Doping-Agentur NADA Austria kritisiert.

"Im Nachgang wurde mir vorgeworfen, keine Namen und Hintermänner genannt zu haben. Das ist definitiv falsch. Ich habe sehr wohl Namen genannt", teilte der Dritte der Tour de France in einer Erklärung mit.

Allerdings bestätigte Kohl der "Tageszeitung Österreich", nicht alle Personen benannt zu haben. "Den Namen, den die NADA von mir hören wollte, habe ich nicht genannt", sagte der Berg-Spezialist. Den Namen des Arztes, der ihm des Dopingmittel Cera beschafft habe, könne er nicht nennen, das würde die Zukunft dieser Person zerstören.

Kohl hätte sich Signal gewünscht

Kohl sieht sich mit den obligatorischen zwei Jahren dennoch zu hoch bestraft, zumal er sogar dargelegt habe, "wie anderen reglementwidrig ein Vorteil verschafft wurde". Das könnte auf ein umfangreicheres Geständnis über Dopingpraktiken in anderen Teams hindeuten, für die Kohl früher aktiv war.

Der Österreicher fuhr bis 2004 im Nachwuchsteam von Rabobank und dann bis 2006 für T-Mobile. Somit könnte Kohl auch als Zeuge für die Staatsanwaltschaft Freiburg interessant werden, die wegen Dopings in den Teams Telekom und T-Mobile durch die Uniklinik Freiburg ermittelt. "Zu Zeugen gebe ich keinen Kommentar ab", sagte Oberstaatsanwalt Wolfgang Maier.

Kohl bereue sein Geständnis trotz der ausgesprochenen Höchststrafe nicht, hätte sich aber ein Signal durch das Strafmaß gewünscht. "Ich hatte mir erhofft, dass mein Geständnis als solches in irgendeiner Form gewürdigt worden wäre. Ein einziger Tag der Strafmilderung hätte mir hier gereicht", meinte Kohl. Die Strafe unterscheide ihn jetzt nicht von denen der Sportler, die nach positivem Doping-Befund bis ins Grab weiter schwiegen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung