Neuer Doping-Skandal in Russland

IAAF sperrt acht russische Athleten

SID
Donnerstag, 06.11.2008 | 12:48 Uhr
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Der Weltverband IAAF hat acht russische Leichtathleten wegen Dopings jeweils für zwei Jahre gesperrt.

Wie bekannt wurde, gehören zu den überführten Athleten auch Wladimir Kanajkin, der im Juli 2007 den Weltrekord über 20 Kilometer Gehen aufstellte.

Auch der Vizeweltmeister von 2005 über 50 Kilometer Gehen, Alexej Wojewodin, wurde überführt. Ihm und Kanajkin ist die Einnahme des Blutdopingmittels EPO nachgewiesen worden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung