Bahnrad-Weltmeister Bos wechselt auf Asphalt

SID
Dienstag, 25.11.2008 | 10:39 Uhr
In Peking lief es für Theo Bos (l.) gar nicht gut. Keine Medaille, dafür ein Crash mit Kamil Kuczynski
© Getty
Advertisement
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
World Championship Boxing
Errol Spence Jr. vs Lamont Peterson
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 1
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 2
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig

Der fünffache Bahnrad-Weltmeister Theo Bos (Niederlande) wechselt nach seinem Olympia-Frust auf die Straße. Als Favorit gehandelt, war er bei den Spielen in Peking leer ausgegangen.

"Ich brauche eine neue Herausforderung, und das ist die Straße", begründete Theo Bos seine Entscheidung.

In der zweiten Saison schon die Klassiker

Der 25-Jährige vom Team Rabobank startet ab dem 1. Januar ein Jahr lang für das Continental Team der Bank. In der zweiten Saison soll er in das Rabobank Proteam aufgenommen werden und die großen Klassiker mitfahren.

Bos ist einer der erfolgreichsten niederländischen Bahnradsportler. Bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen gewann er Silber im Sprint.

Neben fünf WM-Titeln holte er viermal EM-Gold und hält den 200 m-Weltrekord. Eine Rückkehr auf die Bahn in London 2012 schloss Bos nicht aus.

Dopingsünder Kohl für zwei Jahre gesperrt

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung