Nach Olympia-Pleite

Bahnrad-Weltmeister Bos wechselt auf Asphalt

SID
Dienstag, 25.11.2008 | 10:39 Uhr
In Peking lief es für Theo Bos (l.) gar nicht gut. Keine Medaille, dafür ein Crash mit Kamil Kuczynski
© Getty
Advertisement
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
National Rugby League
Roosters -
Cowboys
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Der fünffache Bahnrad-Weltmeister Theo Bos (Niederlande) wechselt nach seinem Olympia-Frust auf die Straße. Als Favorit gehandelt, war er bei den Spielen in Peking leer ausgegangen.

"Ich brauche eine neue Herausforderung, und das ist die Straße", begründete Theo Bos seine Entscheidung.

In der zweiten Saison schon die Klassiker

Der 25-Jährige vom Team Rabobank startet ab dem 1. Januar ein Jahr lang für das Continental Team der Bank. In der zweiten Saison soll er in das Rabobank Proteam aufgenommen werden und die großen Klassiker mitfahren.

Bos ist einer der erfolgreichsten niederländischen Bahnradsportler. Bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen gewann er Silber im Sprint.

Neben fünf WM-Titeln holte er viermal EM-Gold und hält den 200 m-Weltrekord. Eine Rückkehr auf die Bahn in London 2012 schloss Bos nicht aus.

Dopingsünder Kohl für zwei Jahre gesperrt

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung