Leichtathletik

US-Sprinthoffnung Nellom angeschossen

SID
Sonntag, 02.11.2008 | 17:21 Uhr
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Auf einer Halloween-Party wurde dem US-amerikanischen Sprinter Bryshon Nellom in die Beine geschossen. Für den 19-jährigen Hoffnungsträger könnte es das Karriereende bedeuten.

Für die amerikanische Sprinthoffnung Bryshon Nellom steht die Karriere auf dem Spiel. Der 19-Jährige, der sich vergangenes Jahr auf 20,43 Sekunden gesteigert hatte, wurde auf einer Halloween-Party dreimal in die Beine geschossen und musste in Los Angeles operiert werden.

Nellom gewann 2006 bei der Junioren-WM 4x400-m-Gold und lief die 400m ein Jahr später in 45,38. 2008 war er aus gesundheitlichen Gründen nicht gestartet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung