Reitsport - Karrierende fürTop-Jockey

Mundry positiv auf Kokain getestet

SID
Mittwoch, 12.11.2008 | 18:25 Uhr
Jockey Torsten Mundry beendet nach positiver Kokain-Probe seine erfolgreiche Karriere
© Getty
Advertisement
World Championship Boxing
Live
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Warendorf ­ Nach einer positiven Dopingprobe hat der deutsche Top-Jockey Torsten Mundry seine ohnehin zum Jahresende auslaufende Karriere mit sofortiger Wirkung beendet.

In einer am 1. Oktober in Paris entnommenen Dopingprobe waren bei dem 37-Jährigen Spuren von Kokain gefunden worden, wie am 12. November bekannt wurde.

Die positive Dopingprobe zieht eine Sperre nach sich, die nach dem von Mundry verkündeten Rücktritt aber wohl nur formalen Charakter hat.

Gewichtsprobleme als Ursache

"Aufgrund massiver Gewichtsprobleme zum Ende meiner Jockey-Karriere habe ich mich einmalig verleiten lassen, eine geringe Menge von Kokain zu konsumieren, um das Hungergefühl zu unterdrücken. Ich möchte mich in aller Form für dieses gravierende Fehlverhalten bei allen Menschen entschuldigen, deren Vertrauen ich enttäuscht habe", erklärte Mundry, der mehr als 1200 Rennen gewonnen hat.

In Zukunft nur noch als Trainer tätig

Mundry soll zum Jahreswechsel den Rennstall von Coach Peter Rau in Warendorf übernehmen, dessen Stalljockey er gut ein Jahrzehnt war.

Das Team gewann 1996 mit Lavirco das Deutsche Derby. Mundry: "Ich versichere, dass ich mir meiner Verantwortung bewusst bin und meine zukünftige Aufgabe als Trainer gewissenhaft wahrnehmen werde."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung