Steffens erster Start nach Olympiasieg

SID
Samstag, 01.11.2008 | 19:04 Uhr
Britta Steffen
© dpa
Advertisement
NBA
Live
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

Britta Steffen hat zehn Wochen nach ihrem doppelten Gold-Coup bei den Olympischen Spielen in Peking ihren ersten Wettkampf bestritten.

Bei der Vorrunde zu den deutschen Mannschafts-Meisterschaften verstärkte sie in Hannover ihr Team von der SG Neukölln, verzichtete dabei aber auf einen Starts auf ihren Paradestrecken. "Ich bin noch nicht voll im Training", begründete sie ihre Starts in der 1. Bundesliga über 50 m Rücken (30,02), 50 m Schmetterling (27,58) und 100 m Lagen (1:03,70).

In guter Form zeigte sich Antje Buschschulte (Magdeburg) mit 28,05 Sekunden über 50 m und 1:00,76 Minuten über 100 m Rücken.

Die für Heidelberg startende Wolfsburgerin Janne Schäfer bot über 50 m (30,88) und 100 m Brust (1:08,69) die besten Leistungen.

Auch die 52,99 Sekunden von Helge Meeuw (Frankfurt/Main) über 100 m Rücken überzeugten. Im Duell der Freiwasser-Spezialisten gewann EM-Vize Jan Wolfgarten in 15:00,16 Minuten knapp vor seinem Würzburger Vereins- Kollegen und Olympia-Dritten Thomas Lurz (15:00,88).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung