Erneuter EPO-Fall

Sella wegen Dopings aus dem Verkehr gezogen

SID
Dienstag, 11.11.2008 | 19:00 Uhr
Emanuele Sella wurde wegen Dopings für ein Jahr gesperrt
© sid
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Das Nationale Olympische Komitee Italiens hat Radprofi Emanuele Sella wegen Dopings für ein Jahr gesperrt. Sella war im Sommer positiv auf ein EPO-Präparat getestet worden.

Der dreimalige Giro-Etappensieger Emanuele Sella ist vom Nationalen Olympischen Komitee Italiens CONI wegen Dopings für ein Jahr gesperrt worden.

Sella war bei einer gezielten Kontrolle am 23. Juli positiv auf das EPO-Präparat CERA getestet worden und gestand den Missbrauch des Mittels bei der Anhörung durch das CONI. Deswegen wurde die Regelstrafe von zwei Jahren auf ein Jahr reduziert.

Der Fahrer vom zweitklassigen CSF-Team hatte beim Giro d'Italia für Furore gesorgt, als er gleich drei Etappen gewonnen hatte. Für die Olympischen Spiele in Peking war der 27-Jährige nicht vorgesehen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung