Hockey

DHB trennt sich von Vorstandschefin Schmitz

SID
Montag, 24.11.2008 | 15:10 Uhr
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Der Deutsche Hockey-Bund trennt sich offenbar wegen interner Probleme in der Geschäftsstelle von seiner langjährigen Generalsekretärin und Vorstandsvorsitzenden Uschi Schmitz.

Der Deutsche Hockey-Bund (DHB) trennt sich überraschend von seiner langjährigen Vorstandsvorsitzenden und Generalsekretärin Uschi Schmitz.

Das erfuhr der sid aus gut unterrichteten Kreisen in der Hockey-Szene. Eine offizielle Stellungnahme war am Montag weder vom DHB noch von Uschi Schmitz zu erhalten. DHB-Präsident Jochen Abel ist derzeit auf einem Kongress in Los Angeles und war ebenfalls nicht zu erreichen.

Schmitz war seit 2000 als hauptamtliche Vorstandsvorsitzende für den DHB tätig. In ihre Amtszeit fielen unter anderem die Ausrichtung und Organisation der Herren-Weltmeisterschaft 2006 in Mönchengladbach und der Umzug der Geschäftsstelle aus Hürth in das neue Gladbacher Hockeystadion.

Die ehemalige Nationalspielerin und erfolgreiche Vereinstrainerin beim Berliner HC wurde 1976 als Spielerin mit der deutschen Mannschaft Weltmeisterin. Schmitz galt weltweit und nicht zuletzt bei den deutschen Vereinen als unkomplizierte "Macherin" und bekannteste Repräsentantin des DHB.

Angeblich steht die bevorstehende Trennung bereits seit über einer Woche fest. Ein Grund sollen interne Probleme in der Geschäftsstelle sein. Über die Auflösungsmodalitäten besteht angeblich noch keine Einigung.

Wie geht es beim DHB weiter? Jetzt auch unterwegs top-informiert sein!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung