Tischtennis

Boll besiegt Schlager im Finale von Moskau

SID
Mittwoch, 12.11.2008 | 19:56 Uhr
Sieg beim European Supercup in Moskau: Timo Boll
© sid
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
Live
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Timo Boll hat den European Supercup in Moskau gewonnen. Im Finale besiegte der Düsseldorfer Werner Schlager aus Österreich klar mit 4:1 Sätzen.

Timo Boll hat nach seinem Dreifach-Triumph bei den Tischtennis-Europameisterschaften auch den mit 96.000 Euro dotierten European Supercup in Moskau für sich entschieden.

Im Endspiel bezwang der Düsseldorfer Ex-Weltmeister Werner Schlager aus Österreich 4:1 (7:11, 11:9, 11:6, 11:4, 11:9).

Im Halbfinale hatte der Titelverteidiger den Schweden Jörgen Persson mit 4:1 (11:9, 11:5, 8:11, 11:7, 11:7) bezwungen. Dabei verlor Boll überhaupt erst seinen ersten Satz, nachdem er in der Vorrunde alle drei Spiele gegen den Dänen Michael Maze, Schlager und den Kroaten Zoran Primorac souverän 4:0 gewonnen hatte.

Ovtcharov in der Vorrunde ausgeschieden

Schlager hatte sich gegen Vize-Europameister Wladimir Samsonow mit 4:3 durchgesetzt. Der Weißrusse holte sich durch ein 4:2 gegen Persson schließlich Platz drei.

Der Düsseldorfer Dimitrij Ovtcharov war nach Niederlagen gegen Persson (2:4) und Samsonow (3:4) sowie nur einem Sieg gegen den Russen Igor Rubzow (4:0) in der Vorrunde ausgeschieden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung