Boxen: Luan Krasniqi exklusiv

Krasniqi: "Es könnte meine letzte Chance sein"

Von Interview: Carolin Blüchel
Freitag, 14.11.2008 | 17:03 Uhr
Alexander Dimitrenko (l.) und Luan Krasniqi (r.) haben früher oft zusammen trainiert
© Getty
Advertisement
Bundesliga
Mi23:00
Die Highlights der Mittwochsspiele
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
Super Liga
Live
Borac -
Roter Stern
Serie A
Live
Benevento -
AS Rom
MLB
Twins @ Yankees
MLB
Mets @ Marlins
Primera División
Bilbao -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Girona
League Cup
Arsenal -
Doncaster
League Cup
Chelsea -
Nottingham
Serie A
Atalanta -
Crotone
Serie A
Cagliari -
Sassuolo
Serie A
Genua -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Sampdoria
Serie A
Juventus -
Florenz
Serie A
Lazio -
Neapel
Serie A
AC Mailand -
SPAL
Serie A
Udinese -
FC Turin
League Cup
Man United -
Burton
Primera División
La Coruna -
Alaves
League Cup
West Bromwich -
Man City
Primera División
Sevilla -
Las Palmas
Primera División
Real Madrid -
Real Betis
Copa Sudamericana
Flamengo -
Chapecoense
Copa Libertadores
Santos -
Barcelona SC
Copa Libertadores
Gremio -
Botafogo
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
21. September
MLB
Dodgers @ Phillies
Primera División
Villarreal -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Getafe
Primera División
Levante -
Real Sociedad
Copa Libertadores
River Plate -
Jorge Wilstermann
MLB
Twins @ Tigers
NFL
Rams @ 49ers
Copa Libertadores
Lanus -
San Lorenzo
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. September
Ligue 1
Nizza -
Angers
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Ligue 1
Lille -
Monaco
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
MLB
Yankees @ Blue Jays
World Championship Boxing
Jorge Linares -
Luke Campbell
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
MLB
Marlins @ Diamondbacks
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. September
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
German MMA Championship
GMC 12
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. September
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheff Wed -
Sheff Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Premiership
Exeter -
Wasps
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
NFL
RedZone -
Week 3
1. HNL
Hajduk -
Lokomotiva
Super Liga
Rad -
Partizan
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
NFL
Raiders @ Redskins
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. September
MLB
Royals @ Yankees
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
26. September
DAZN ONLY Golf Channel
Presidents Cup
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
MLB
Blue Jays @ Red Sox
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
NFL
Saints -
Dolphins
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
NFL
RedZone -
Week 4
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs

Schwergewichtler Luan Krasniqi steigt 16 Monate nach seiner K.o.-Niederlage gegen Tony Thompson wieder in den Ring. Gegen den Stallgefährten Alexander Dimitrenko kämpft der Löwe in Düsseldorf nicht nur um den WBO-Interconti-Gürtel, sondern womöglich auch um seine letzte Chance auf einen WM-Kampf.

Ein großer Boxer zeichnet sich dadurch aus, dass er sich nach einer demütigenden Niederlage wieder zurückmeldet. Luan Krasniqi musste sich lange 16 Monate seit seiner letzten K.o.-Niederlage gegen Tony Thompson gedulden, ehe er am Samstag in Düsseldorf die Chance auf Rehabilitation bekommen wird.

Nach einem verlorenen WM-Kampf gegen Lamon Brewster (2005) und dem Technischen K.o. im Ausscheidungskampf gegen Thompson vielleicht seine letzte Chance. Mit dem WBO-Interconti-Meister Alexander Dimitrenko, der wie Krasniqi beim Hamburger Universum-Boxstall unter Vertrag steht, wartet jedoch ein denkbar harter Brocken auf den 38-Jährigen.

Dimitrenko gilt bei Universum als der kommende Schwergewichts-Weltmeister und will sich mit einem Sieg über Krasniqi für einen WM-Kampf gegen Wladimir Klitschko empfehlen.

Bei SPOX spricht Krasniqi über die größte Herausforderung seiner Karriere, einen rabenschwarzen Tag und ein mögliches Wiedersehen mit einem der Klitschkos.

SPOX: Herr, Krasniqi, Sie haben einmal gesagt, Sie würden gerne als Löwe wiedergeboren werden. Auch Ihr Kampfname ist "der Löwe". Woher kommt diese Affinität?

Luan Krasniqi: Den Kampfnamen hab ich mir ja selbst gar nicht zugelegt. Der wurde mir von der Öffentlichkeit verpasst. Ich halte davon eigentlich gar nichts. Aber wenn ich mir ein Tier aussuchen dürfte, dann würde ich schon den Löwen wählen. Er ist stark und hat keine Angst. Wenn man dagegen als Fliege zur Welt kommt, kann es sein, dass man schon den ersten Tag nicht überlebt.

SPOX: Am Samstag steigen Sie erstmals seit Ihrer Niederlage gegen Tony Thompson wieder in den Ring. Ist Ihnen bewusst, dass auch für einen Löwen einmal das letzte Stündlein schlägt und dass der Kampf gegen Alexander Dimitrenko Ihre letzte Chance sein könnte?

Krasniqi: Ich verspüre eigentlich nicht, dass es meine letzte Chance ist. Ich bin gut drauf und fühle mich nicht so, dass man mich schon in Rente schicken könnte. Aber ich stimme Ihnen zu. Natürlich könnte es auch meine letzte Chance sein.

SPOX: Der Druck, der auf Ihnen lastet, muss demnach enorm sein.

Krasniqi: Ich kenne mich. Ich weiß, dass ich nur 70, 80 Prozent von meinem Können abrufen muss, dann werde ich den Kampf auch gewinnen. Und ich bin überzeugt, dass ich das schaffe.

SPOX: Sie haben den Kampf gegen Dimitrenko als größte Herausforderung Ihrer Karriere bezeichnet. Warum nicht Ihren bislang einzigen WM-Kampf gegen Lamon Brewster?

Krasniqi: Weil ich mich jetzt aus einem sportlichen Schlamassel herausboxen und mich wieder etablieren muss. Mit einem Sieg stehen mir die Türen wieder offen. Deshalb ist der Kampf ein Scheideweg für mich.

SPOX: Das sportliche Schlamassel, von dem Sie sprechen, war die K.o.-Niederlage gegen Thompson. Haben Sie danach nie daran gedacht, Ihre Boxhandschuhe an den Nagel zu hängen?

Krasniqi: Unmittelbar nach dem Kampf war ich natürlich maßlos enttäuscht, aber an einen Rücktritt habe ich dennoch nie gedacht. Mir war schon an diesem Abend klar, dass ich meine Karriere nicht auf diese Art und Weise abschließen werde.

SPOX: Sie konnten es sich damals selbst nicht erklären, wie es zu dieser Niederlage kommen konnte. Haben Sie mittlerweile eine Erklärung gefunden?

Krasniqi: Ich möchte eigentlich nicht mehr zurückblicken. Ich hatte an diesem Abend einen pechschwarzen Tag und ich hoffe, dass ich eines Tages eine Erklärung dafür finden werde. Heute weiß ich es nicht und will auch gar nicht darüber nachdenken.

SPOX: In Ihrer Karriere ging es ja eigentlich immer auf und ab. Demnach müsste nach dem Tief nun wieder ein Sieg folgen.

Krasniqi: Na ja, so schlimm war es nun nicht. Natürlich gab es immer wieder mal eine Niederlage. Aber ich bin auch immer wieder zurückgekommen. Und genau das zeichnet mich aus. Ich hoffe einfach, dass ich auch diesmal an meine alten Stärken anknüpfen kann und mich wieder zurückmelden werde.

SPOX: Dimitrenko führt die WBO-Rangliste an. Sollte er den Kampf gewinnen, würde er sich für eine WM gegen Wladimir Klitschko empfehlen. Sollten Sie gewinnen, sieht die Sache ganz anders aus. Ist dann ein WM-Kampf auch für Sie plötzlich wieder zum Greifen nah?

Krasniqi: Das nehme ich an. Wenn er bei einem Sieg das Recht hat, gegen Wladimir zu boxen, warum soll ich es nicht auch haben, wenn ich gewinne.

SPOX: Ein solcher Kampf wäre ja schon deshalb sehr interessant, weil Sie Wladimir schon aus Ihrer gemeinsamen Amateurzeit gut kennen.

Krasniqi: Das stimmt. Wir haben oft zusammen trainiert oder Sparringsrunden absolviert. Wir mögen und respektieren uns auch.

SPOX: Und Sie haben ihn bei der Amateur-WM schon einmal geschlagen.

Krasniqi: Das darf man nicht so hoch bewerten. Damals waren wir Amateure, da wird ganz anders geboxt. Aber dennoch weiß ich schon, was ich kann.

SPOX: Die Klitschkos gelten derzeit als das Maß der Dinge im Schwergewicht. Glauben Sie, dass die beiden unschlagbar sind?

Krasniqi: Nein. Aber ich beschäftige mich derzeit auch nicht mit den Klitschkos. Ich bekomme selbst einen "jungen Klitschko" vor die Fäuste, und das hat für mich derzeit höchste Priorität.

SPOX: Ist es denn tatsächlich so einfach, immer nur von Kampf zu Kampf zu denken?

Krasniqi: Das ist ein ganz wichtiger Grundstein. Denn wenn man verliert, muss man sich wieder ganz hinten anstellen, und auf eine neue Chance hoffen. Boxen ist nicht wie Fußball, wo man an einem Wochenende 0:6  verliert und am nächsten Wochenende wieder obenauf ist. Jeder Kampf kann einen ganz weit zurückwerfen oder ebenso weit nach vorn bringen.

SPOX: Sie kennen Dimitrenko schon sehr lange und kämpfen auch beide für denselben Boxstall. Ist es eigentlich schwieriger, gegen einen Freund zu kämpfen, als gegen einen Unbekannten?

Krasniqi: Freunde gibt es nur wenige beim Boxen. Er ist ein Teamkollege, wir schätzen uns und gehen respektvoll miteinander um. Aber Freunde sind wir sicherlich nicht. Insofern habe ich kein Problem damit.

SPOX: Der Kampf ist eine Duell der Generationen. Ihr großer Vorteil wird die Erfahrung sein. Welchen Vorteil hat ihr Gegner?

Krasniqi: Hm, welchen Vorteil hat er? Er ist ein junger, aufstrebender Athlet.

SPOX: Und was erwarten Sie von ihm?

Krasniqi: Na ja, er wird sicher nicht Mike Tyson oder Muhammad Ali spielen können.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung