Alba verteidigt Tabellenführung

SID
Samstag, 01.11.2008 | 22:17 Uhr
Basketball, ALBA Berlin, Wright
© Getty
Advertisement
NBA
Clippers @ Warriors
NBA
Timberwolves @ Rockets
NCAA Division I
Michigan @ Maryland
NCAA Division I
Wichita State @ SMU
NBA
Magic @ 76ers
NBA
Spurs @ Cavaliers
NBA
Warriors @ Knicks
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Rockets @ Clippers
NBA
Lakers @ Heat
NBA
Raptors @ Wizards
NCAA Division I
North Carolina @ Duke
NBA
Celtics @ Rockets
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
NBA
Pistons @ Cavaliers

Mit einem 85:69 (38:40)-Sieg bei ratiopharm Ulm hat ALBA Berlin in der Bundesliga seine Tabellenführung verteidigt und zugleich das 1000. Pflichtspiel der Vereinsgeschichte erfolgreich absolviert.

Vor 3000 Zuschauern im ausverkauften Ulmer Sportzentrum Kuhberg zeigten sich die Berliner von der Niederlage in der Euroleague bei Fenerbahce Istanbul gut erholt. Zur Halbzeit führten die Ulmer noch, doch dann spielte der achtmalige deutsche Meister seine Stärken aus.

Die US-Asse Sesay (17), Adam Chubb (13), Casey Jacobsen, Immanuel McElroy und Julius Jenkins (je 11) waren die erfolgreichsten Korbwerfer beim Sieger.

Bei den Gastgebern traf Sean Finn mit 20 Zählern am häufigsten.

Perkovis Matchwinner

Am achten Spieltag kamen die EWE Baskets Oldenburg zu einem 82:69 (46:32)-Erfolg bei den Paderborn Baskets.

Für die Oldenburger war Jasmin Perkovis war mit 16 Punkten Sieggarant. Die Giants Düsseldorf und Überraschungsaufsteiger Giants Nördlingen büßten dagegen an Boden gegenüber der Sitze ein.

Die Düsseldorfer mussten eine überraschend deutliche 57:77 (18: 28)-Niederlage bei TBB Trier hinnehmen und fielen mit mit nun 8:6 Punkten um einen auf den sechsten Platz zurück. 18 Punkten von Brant Bailey waren für die Rheinländer vor 3822 Zuschauern zu wenig.

Skyliners siegen

Bei Trier (8:8 Punkte) hatte Derek Raivo (20) maßgeblichen Anteil am vierten Saisonsieg. Nördlingen unterlag gegen die Skyliners Frankfurt 85:89 (73: 73, 42:41) nach Verlängerung und fiel im engen Mittelfeld mit 8:8 Punkten vom sechsten auf den zwölften Rang.

Derrick Allen war mit seinen Punkten vier Sekunden vor Spielende Matchwinner für den neuen Neunten Frankfurt (8:6).

99ers kommen einfach nicht in Tritt

Im Tabellenkeller kommt der frühere Pokalsieger Köln 99ers einfach nicht voran. Nach einem 65:71 (37:38) bei den Walter Tigers Tübingen haben die Rheinländer 4:12 Punkte auf dem Konto.

Die Tübinger können sich mit nun 8:8 Zählern dagegen nach oben orientieren.

Die Ergebnisse des 8. Spieltags

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung