Motorrad-Weltmeister auf Abwegen

Rossi plant erneuten Rallye-Seitensprung

SID
Freitag, 31.10.2008 | 17:54 Uhr
Motorsport, Rossi, Ferrari
© Getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Jorge Linares -
Luke Campbell
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Motorrad-Superstar Valentino Rossi steigt erneut ins Rallye-Auto. Der Italiener plant, an der Wales-Rallye im Dezember teilzunehmen. Für Rossi wäre es der dritte Seitensprung.

Bei der Wales-Rallye vom 5. bis 7. Dezember, dem Finale der Rallye-WM, wird der Italiener einen Ford Focus pilotieren. Das bestätigte am Freitag Rossis Pressesprecher.

Für den 29-Jährigen, der zuletzt in Japan vorzeitig seinen achten WM-Titel gewonnen hatte, wird es der dritte Einsatz im Rahmen der Rallye-WM.

Erstmals war Valentino Rossi 2002 in Wales in einem Peugeot 206 angetreten, 2006 fuhr er in einem schwarzen Subaru Impreza mit seiner traditionellen Startnummer 46, die er auch im Dezember wieder tragen wird. Als Vorbereitung absolviert Rossi im November noch eine kleinere Rallye in Italien.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung