Wasserball

Bundestrainer fordert Veränderungen

SID
Donnerstag, 04.09.2008 | 16:59 Uhr
Wasserball, Team Deutschland, Hagen Stamm
© dpa
Advertisement
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev vs Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Viertelfinale
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Halbfinale & Finale
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
Champions Hockey League
Trinec -
Brynas IF
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Champions Hockey League
Bern -
Växjö
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg
NBA
Wizards @ Trail Blazers
Basketball Champions League
medi Bayreuth -
AEK Athen
Basketball Champions League
Sidigas Avellino -
Baskets Bonn
NBA
Warriors @ Hornets
European Challenge Cup
Toulouse -
Lyon
NHL
Islanders @ Penguins
NHL
Flyers @ Canucks
NBA
Rockets @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Glasgow -
Montpellier

Nach dem enttäuschenden zehnten Platz bei den Olympischen Spielen in Peking fordert Bundestrainer Hagen Stamm eine weitere Verjüngung des Nationalteams und professionellere Strukturen.

Dabei denkt der 48-Jährige unter anderem an einen hauptamtlichen Manager, der sich intensiv um organisatorische Belange und die Vermarktung kümmern soll, "um mittelfristig mit optimierten Fernsehzeiten mehr Sponsoren anzulocken", wie Stamm der Deutschen Presse-Agentur dpa am Donnerstag sagte.

Finanzspritze und Nachwuchsarbeit

Mit geeigneten Maßnahmen müsse zudem eine höhere finanzielle Entlohnung der Nationalspieler ermöglicht werden, was in den führenden Nationen schon seit Jahren üblich ist. Stamm macht sich auch für eine neue Betreuer-Crew stark.

Der Co-Trainer soll dann spätestens nach 2012 Cheftrainer werden. Generell müssten die Trainerausbildung und die Nachwuchsarbeit optimiert werden.

Damit soll mehr Konkurrenzdruck auf die etablierten Spieler ausgeübt werden. Dazu gehört auch, dass alle 16 Bundesliga-Vereine in allen Jugendklassen Nachwuchsarbeit fördern.

Stamm über 2008 hinaus?

Stamm bemängelt schon seit Jahren, dass nur in drei bis vier Vereinen eine professionelle Arbeit wie in den Spitzen-Nationen stattfindet.

Dringend zu verbessern ist laut Stamm auch das Krafttraining, für das ebenfalls hauptamtliche Strukturen geschaffen werden müssten.

Der Vertrag zwischen Stamm und dem Deutschen Schwimm-Verband (DSV) endet zum 31. Dezember 2008. Der ehemalige Europameister hat sich noch nicht entschieden, ob er einen neuen Kontrakt mit dem Verband eingehen will.

"Viel wird davon abhängen, inwieweit die neuen Strukturen umgesetzt werden und ob die Vereine bei der von mir angedachten Nachwuchs-Offensive mitziehen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung