Mittwoch, 03.09.2008

Pferdesport

Unerlaubtes Medikament bei Oriental Tiger

Dem Stargalopper Oriental Tiger wird der wichtigste Sieg der Karriere vom 17. August im Rheinlandpokal in Köln wegen Anwendung eines unerlaubten Mittels aberkannt.

Die am Institut für Biochemie der Sporthochschule Köln untersuchte B-Probe bestätigte das Ergebnis der A-Probe, die nach Auskunft des Galopper-Dachverbandes Dexamethason enthielt.

Dieses entzündungshemmende Mittel dürfe an Renntagen bei Pferden nicht nachgewiesen werden, teilte der Verband mit.

Behandlung von Nesselfieber

Der Kontrollausschuss des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen wird ein Ordnungsverfahren gegen den verantwortlichen Trainer einleiten. Uwe Ostmann ist in Mülheim der Coach des Hengstes, der den Rheinlandpokal mit sieben Längen Vorteil gewann.

Oriental Tiger steht im Besitz des Gestüts Auenquelle aus Rödinghausen in Ostwestfalen, dessen Mitbesitzer Karl-Dieter Ellerbracke eine Stellungnahme zu dem Fall abgab:

"Oriental Tiger wurde gegen Nesselfieber behandelt und das Medikament offenbar nicht rechtzeitig abgesetzt. Ich entschuldige mich beim gesamten Rennsport für den Vorfall. Er hat nichts an meiner Einstellung geändert: Gesunde Pferde brauchen keine Medikamente, und kranke Pferde gehören nicht auf die Rennbahn."


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.