KTV Straubenhardt

Weltmeister Dragulescu für DTL verpflichtet

SID
Freitag, 19.09.2008 | 13:58 Uhr
Turnen, Dragulescu, Rumänien
© Getty
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Live
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der sechsfache Weltmeister Marian Dragulescu aus Rumänien soll in der kommenden Saison an der Seite von Reck-Champion Fabian Hambüchen in der am 4. Oktober beginnenden Saison der Deutschen Turn-Bundesliga (DTL) für Ex-Meister KTV Straubenhardt turnen.

Das bestätigte der Präsident des KTV-Fördervereins, Michael Rapp, auf Nachfrage der Deutschen Presse-Agentur dpa. "Die endgültige Freigabe ist allerdings noch erfolgt", räumte der Unternehmer ein.

Eigentlich schon zurückgetreten

Vor den Olympischen Spielen hatte die KTV Straubenhardt mit dem Unterhachinger Marcel Nguyen bereits einen weiteren deutschen Auswahl-Turner unter Vertrag genommen. Damit gilt der Verein nun als Top-Favorit in der bevorstehenden DTL-Saison.

Der neunmalige Europameister Dragulescu hatte nach den Olympischen Spielen in Peking 2008 wegen akuter Rückenprobleme eigentlich seinen Rücktritt vom Leistungssport erklärt und wollte fortan dem rumänischen Verband als Jugendtrainer zur Verfügung stehen.

Bereits Mitte 2005 wollte der Sprung- und Bodenspezialist dem Turnen den Rücken kehren, hatte sich aber noch einmal überreden lassen und gewann 2005 und 2006 erneut die Weltmeistertitel am Sprung.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung