Pferdesport

Beerbaum und Co. gewinnen in Barcelona

SID
Sonntag, 21.09.2008 | 19:40 Uhr
Springreiten, Pferdesport, Carsten-Otto Nagel, Barcelona
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Den deutschen Springreitern ist in Barcelona zumindest die kleine Olympia-Revanche geglückt. Das Team um Ludger Beerbaum (Riesenbeck) mit All Inclusive gewann in Barcelona das Finale der Super League.

Das deutsche Team, zu dem auch Otto Becker (Sendenhorst) mit Con Air, Marco Kutscher (Riesenbeck) mit Cornet Obolensky und Carsten Otto Nagel (Wedel) mit Corradina gehörten, setzte sich mit nur vier Strafpunkten klar vor Belgien (12) und den Niederlanden (20) durch.

Im Großen Preis hatte Nagel zuvor als bester deutscher Starter Platz drei belegt. Mit seiner zehnjährigen Holsteiner-Stute blieb der 45-Jährige in beiden Umläufen ohne Fehlerpunkte.

Fast zwei Sekunden schneller war Mannschafts-Welt- und Europameister Gerco Schröder (Niederlande) mit Monaco als Sieger vor dem Schweizer Niklaus Schurtenberger mit Cantus.

Ehning siegt in Donaueschingen

Beim parallelen Turnier in Donaueschingen hat sich Marcus Ehning den Sieg gesichert. Der 34 Jahre alte Springreiter aus Borken setzte sich im Sattel seines Pferdes Vulkano mit dem schnellsten Ritt im Stechen durch.

In 49,95 Sekunden verwies der zweimalige Weltcup-Sieger den ebenfalls fehlerfreien, aber langsameren Oliver Lazarus aus Südafrika mit Cassiano (50,46) auf Platz zwei.

"Das war vom Feinsten", lobte Ehning den Auftritt seines erst neunjährigen Hengstes. Schneller als der Sieger war Gert-Jan Bruggink, doch der Niederländer hatte mit Wings zwei Abwürfe.

Die Weltranglisten-Erste Meredith Michaels-Beerbaum aus Thedinghausen kam mit ihrem Drittpferd Le Mans nach einem Abwurf auf Rang drei.

Vier Siege für Bruggink

Bruggink war trotz des Ehning-Sieges beim Höhepunkt der herausragende Teilnehmer, denn ihm gelangen insgesamt vier Siege.

Der 27-Jährige gewann überlegen zwei Springprüfungen der Klasse S mit seinem zwölfjährigen Wallach Acodetto.

Außerdem konnte er mit der siebenjährigen Stute Andrea noch das Finale für Nachwuchspferde für sich entscheiden und mit Wings ein weiteres Springen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung