Deutsche Meisterschaften

Mikitenko läuft mit Rekord zu 10-km-Straßentitel

SID
Samstag, 13.09.2008 | 18:57 Uhr
Leichtathletik, Langstrecke, Irina Mimkitenko
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Sechs Wochen nach ihrer verletzungsbedingten Olympia-Absage hat sich Irina Mikitenko mit einem deutschen Rekord im 10-Kilometer-Straßenlauf zurückgemeldet.

Die Leichtathletin vom TV Wattenscheid gewann in Karlsruhe den deutschen Meistertitel in 30:56 Minuten und verbesserte damit ihre fünfeinhalb Jahre alte Bestmarke um 32 Sekunden.

Zweite wurde die Kölnerin Sabrina Mockenhaupt in 31:50 Minuten vor der Saarbrückerin Sabine Hahn (32:53).

Falk Cierpinski siegt bei Männern

Mikitenko hatte Anfang August ihren Start beim olympischen Marathon in Peking wegen Rücken- und Beckenproblemen absagen müssen.

Bei ihrem überzeugenden Comeback in Karlsruhe feierte sie einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg und verteidigte damit ihren Titel aus dem Vorjahr.

Bei den Männern holte sich Falk Cierpinski von der SG Spergau in 29:14 Minuten den Sieg.

Der Sohn des zweimaligen Marathon-Olympiasiegers Waldemar Cierpinski forcierte im Nieselregen nach drei lockeren Runden zum Schluss das Tempo und setzte sich gegen Steffen Uliczka (TSV Kronshagen/Kieler TB) und Titelverteidiger Alexander Lubina vom TV Wattenscheid durch.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung