Dienstag, 02.09.2008

Leichtathletik

Hürdensprinterin Kallur beendet Saison

Hürdensprint-Europameisterin Susanna Kallur muss wegen einer chronischen Schienbein-Verletzung die Olympia-Saison vorzeitig beenden.

Pech für Susanna Kallur: sie blieb gleich an der ersten Hürde hängen und schied aus
© Getty
Pech für Susanna Kallur: sie blieb gleich an der ersten Hürde hängen und schied aus

Die Schwedin hatte eigentlich noch Starts beim Golden-League-Finale in Brüssel und beim Welt-Leichtathletik-Finale Mitte September in Stuttgart vorgesehen.

"Ich will mich voll darauf konzentrieren, wieder vollständig gesund zu werden", hieß es in einer Erklärung von Kallur. Die 27-jährige Hallen-Weltrekordlerin war bei den Spielen in Peking im Vorlauf nach der ersten Hürde gestürzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Armin Hary (l.) stellte 1960 einen Weltrekord über die 100 Meter auf

Armin Hary ist sicher: "Auf Asche hätte ich Bolt geschlagen"

Arne Gabius gab ein gelungenes Comeback

Gabius mit ordentlichem Comeback beim New Yorker Halbmarathon

Andrej Dmitrijew hat Russland verlassen

Dmitrijew: "Hatte mich in Gefahr gebracht"


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.