Contador siegt und übernimmt Führung

SID
Samstag, 13.09.2008 | 18:30 Uhr
Radsport, Tour de France, Alberto Contador, Astana
© DPA
Advertisement
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Alberto Contador hat nach einer Kletterpartie die 13. Etappe der Spanien-Radrundfahrt gewonnen und steuert nun den dritten Rundfahrt-Sieg nach der Tour 2007 und dem Giro in diesem Jahr an.

Nach dem zweiten Ruhetag wurde das Gesamtklassement vor allem dank des Schlussanstiegs auf den Alto de L'Angliru nach 210 Kilometern kräftig durcheinandergewirbelt.

Leipheimer bleibt Zweiter

Contador löste sich etwa drei Kilometer vor dem Etappen-Gipfel von seinen letzten Begleitern, seinen Landsleuten Alejandro Valverde und Joaquin Rodriguez, die mit 42 beziehungsweise 58 Sekunden Rückstand durchs Ziel fuhren.

Platz zwei im Gesamtklassement behauptete der Amerikaner Levi Leipheimer (1:05 Rückstand), der bei der Bergankunft den vierten Platz belegte.

Freire steigt aus

Lange Zeit hatte eine dreiköpfige Ausreißergruppe die Spitze inne, die zeitweise bis zu acht Minuten Vorsprung auf das Feld herausgefahren hatte.

Die Initiative ging zunächst vom Franzosen Christophe Kern aus, später gesellten sich der Slowake Matej Jurco vom Milram-Team und der Niederländer Maarten Tjallingii hinzu. Erst etwa zehn Kilometer vor dem Ziel musste das Trio seine Führung abgeben.

Sprint-Spezialist Oscar Freire, der die 10. Etappe für sich entschieden hatte, verkündete bereits vor der Klettertour seinen Ausstieg aus der 63. Vuelta.

Der Spanier will sich jetzt intensiv auf die WM vorbereiten. Der Schweizer Matthias Frank vom Team Gerolsteiner und der Spanier Igor Anton mussten die Rundfahrt nach einem Sturz vorzeitig aufgeben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung