Radsport

Welte EM-Zweite im 500-m-Zeitfahren

SID
Samstag, 06.09.2008 | 21:41 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Miriam Welte aus Kaiserslautern hat bei der Bahnrad-EM im polnischen Pruszkow ihren zweiten Titel nur knapp verpasst.

Einen Tag nach dem Sieg im Sprint fuhr die deutsche Meisterin im 500-m-Zeitfahren in der deutschen Rekord-Zeit von 34,376 Sekunden auf den zweiten Platz. Schneller war nur die Französin Sandie Clair in 33,872 Sekunden. Dritte wurde Anna Blythe aus Großbritannien in 35,035 Sekunden.

Levy geht leer aus

Dagegen ging der Olympia-Dritte im Teamsprint, Maximilian Levy, in der Einzelentscheidung leer aus. Der Cottbuser verlor das "kleine Finale" im Sprint gegen den Briten Matthew Crampton in zwei Läufen und musste wie bei den Olympischen Spielen in Peking mit Rang vier vorlieb nehmen.

Europameister wurde der WM-Zweite Kevin Sireau aus Frankreich, der seinen Landsmann Michael D'Almeida im Finale ebenfalls in zwei Läufen bezwang.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung