Mittwoch, 10.09.2008

Boxen

WM-Kampf Brähmer gegen Garay verschoben

Der Box-Kampf um die WBA-Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht zwischen Jürgen Brähmer und dem Argentinier Hugo Hernan Garay ist verschoben worden.

Anstatt am 18. Oktober in der Freiberger-Arena in Dresden wird nun am 22. November in der Rostocker StadtHalle gekämpft. Das teilte der Box-Stall Universum mit.

Grund für die Verschiebung ist eine schwere Verstauchung des linken Knöchels von Weltmeister Garay, die er sich bei einem Trainingslauf zugezogen hat und eine rund dreiwöchige Trainingspause bedingt. "Ich habe schon lange auf eine WM-Chance gewartet, da kommt es auf vier Wochen auch nicht mehr an", sagte Brähmer.

Der 29-jährige Schweriner geht als Pflichtherausforderer in den Kampf und kann nun unweit seiner Heimat um den WM-Gürtel boxen.

"Schade, dass es im Oktober nicht in Dresden klappt, aber ich freue mich auf Rostock. Dort in der StadtHalle habe ich gegen Mario Veit schon einen der wichtigsten Siege in meiner Karriere gelandet", sagte er. Garay hatte sich am 3. Juli den WM-Titel im dritten Anlauf durch einen Punktsieg gegen den Ukrainer Yuri Barashian gesichert.

Das könnte Sie auch interessieren
Tyron Zeuge verteidigte seinen Titel im Supermittelgewicht

Schulz über Zeuge: "Das macht man nicht im Ring"

Tyron Zeuge (l.) hat sich gegen Isaac Ekpo durchgesetzt

Blutiger Abbruch: Zeuge bleibt Champion

Michael Smolik hat gegen David Trallero gewonnen

Ex-Polizist knipst Knastboxer das Licht aus


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Sollte Canelo als nächstes mit Golovkin in den Ring steigen?

Canelo Alvarez
Ja
Nein
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Mehr-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.