Boxen

WM-Kampf Brähmer gegen Garay verschoben

SID
Mittwoch, 10.09.2008 | 16:33 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
DoLive
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
DoLive
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa13:30
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Der Box-Kampf um die WBA-Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht zwischen Jürgen Brähmer und dem Argentinier Hugo Hernan Garay ist verschoben worden.

Anstatt am 18. Oktober in der Freiberger-Arena in Dresden wird nun am 22. November in der Rostocker StadtHalle gekämpft. Das teilte der Box-Stall Universum mit.

Grund für die Verschiebung ist eine schwere Verstauchung des linken Knöchels von Weltmeister Garay, die er sich bei einem Trainingslauf zugezogen hat und eine rund dreiwöchige Trainingspause bedingt. "Ich habe schon lange auf eine WM-Chance gewartet, da kommt es auf vier Wochen auch nicht mehr an", sagte Brähmer.

Der 29-jährige Schweriner geht als Pflichtherausforderer in den Kampf und kann nun unweit seiner Heimat um den WM-Gürtel boxen.

"Schade, dass es im Oktober nicht in Dresden klappt, aber ich freue mich auf Rostock. Dort in der StadtHalle habe ich gegen Mario Veit schon einen der wichtigsten Siege in meiner Karriere gelandet", sagte er. Garay hatte sich am 3. Juli den WM-Titel im dritten Anlauf durch einen Punktsieg gegen den Ukrainer Yuri Barashian gesichert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung