Sieg an Boonen

Zabel Dritter in Cordoba

SID
Montag, 01.09.2008 | 18:33 Uhr
Erik Zabel
© DPA
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Live
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Cordoba - Sprint-Routinier Erik Zabel hat auf der dritten Etappe der 63. Spanien-Radrundfahrt den Sieg als Dritter nur knapp verpasst.

Nach 165 Kilometern von Jaen nach Cordoba musste der Unnaer vom deutschen Milram-Team im Massenspurt nur Ex-Weltmeister Tom Boonen aus Belgien und den Italiener Daniele Bennati den Vortritt lassen.

Tags zuvor hatte sich der 38 Jahre alte Zabel noch mit Rang sieben zufriedengeben müssen. Dank der Zeit-Bonifikation übernahm der bislang drittplatzierte Bennati das Goldene Trikot des Spitzenreiters vom spanischen Vortagssieger Alejandro Valverde, der sich keine Gutschriften sichern konnte.

Ortago fährt fast 150 Kilometer alleine

Hauptdarsteller des Tages war aber der Spanier Manuel Ortaga, der sich gleich nach dem Start vom großen Feld löste, zu einer Alleinfahrt von fast 150 Kilometern ansetzte und beide Sprint- und eine Bergwertung für sich entschied.

Erst 17 Kilometer vor dem Ziel wurde der 27-jährige Iberer von den Verfolgern gestellt, nachdem er zwischenzeitlich fast 15 Minuten Vorsprung herausgefahren hatte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung