Rallye

Subaru-Pilot Wallenwein gewinnt Saarland-Rallye

SID
Samstag, 13.09.2008 | 21:05 Uhr
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Subaru-Pilot Sandro Wallenwein hat mit seinem Sieg bei der Saarland-Rallye die Entscheidung um die deutsche Rallye-Meisterschaft vertagt.

Der Stuttgarter und sein österreichischer Co-Pilot Pauli Zeitlhofer siegten nach insgesamt 12 Wertungsprüfungen mit einer Gesamtlänge von 144,14 Kilometern in 1:39:11,6 Stunden.

Zweiter wurde in Dillingen der Sachse Peter Corazza (+ 1,2 Sekunden) vor dem in der Meisterschaft führenden Hermann Gaßner (+ 4,7 Sekunden) aus Surheim.

Die Saarland-Rallye war das fünfte von insgesamt sechs Meisterschaftsrennen. Vor dem DM-Finale Ende Oktober in der Lausitz führt Gaßner die Tabelle mit 124 Punkten deutlich an.

Wallenwein hat mit 107 Zählern als einziger noch die theoretische Chance, Gaßner die Titelverteidigung streitig zu machen. Corazza schob sich an seinem 38. Geburtstag mit 74 Punkten auf Platz drei.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung