Sporthilfe

Aufsichtsrat spricht Vertrauen aus

SID
Sonntag, 21.09.2008 | 22:06 Uhr
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Der Aufsichtsrat der Stiftung Deutsche Sporthilfe hat seinem Vorsitzenden Hans Wilhelm Gäb und der Vorstandsvorsitzenden der Stiftung Ann Kathrin Linsenhoff bei einer außerordentlichen Sitzung das Vertrauen ausgesprochen.

"Der Aufsichtsrat hat festgestellt, dass der Vorstand der Stiftung seit seiner Neubesetzung am 1.1. 2008 über uneingeschränkte Handlungsfreiheit verfügt hat und dass der Aufsichtsrat selbst die in der Verfassung vorgesehenen Rechte pflichtgemäß wahrgenommen hat", hieß es in einer Pressemitteilung.

Aufsichtsrat und Vorstand bedauerten "die Irritationen, die bei der zum Teil öffentlichen Diskussion um die Zuwahl von Kandidaten in den Vorstand aufgetreten sind". Der Vorwurf, der Aufsichtsrat habe in diesem Fall "nicht sauber" gehandelt, sei unberechtigt.

Gäb begrüßt Klarstellungen

"Mit diesen Erklärungen sind die Voraussetzungen dafür gegeben, die Zusammenarbeit zwischen Aufsichtsrat und Vorstand zu stärken und sich auf die Ziele und Ideale der Sporthilfe zu konzentrieren", wurde der Aufsichtsratschef zitiert.

Zuletzt war vermehrt über Differenzen zwischen Gäb und Linsenhoff berichtet worden. Die ehemalige Dressurreiterin führt die Stiftung Deutsche Sporthilfe als Nachfolgerin Gäbs seit Beginn dieses Jahres.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung