Sonntag, 21.09.2008

Sporthilfe

Aufsichtsrat spricht Vertrauen aus

Der Aufsichtsrat der Stiftung Deutsche Sporthilfe hat seinem Vorsitzenden Hans Wilhelm Gäb und der Vorstandsvorsitzenden der Stiftung Ann Kathrin Linsenhoff bei einer außerordentlichen Sitzung das Vertrauen ausgesprochen.

"Der Aufsichtsrat hat festgestellt, dass der Vorstand der Stiftung seit seiner Neubesetzung am 1.1. 2008 über uneingeschränkte Handlungsfreiheit verfügt hat und dass der Aufsichtsrat selbst die in der Verfassung vorgesehenen Rechte pflichtgemäß wahrgenommen hat", hieß es in einer Pressemitteilung.

Aufsichtsrat und Vorstand bedauerten "die Irritationen, die bei der zum Teil öffentlichen Diskussion um die Zuwahl von Kandidaten in den Vorstand aufgetreten sind". Der Vorwurf, der Aufsichtsrat habe in diesem Fall "nicht sauber" gehandelt, sei unberechtigt.

Gäb begrüßt Klarstellungen

"Mit diesen Erklärungen sind die Voraussetzungen dafür gegeben, die Zusammenarbeit zwischen Aufsichtsrat und Vorstand zu stärken und sich auf die Ziele und Ideale der Sporthilfe zu konzentrieren", wurde der Aufsichtsratschef zitiert.

Zuletzt war vermehrt über Differenzen zwischen Gäb und Linsenhoff berichtet worden. Die ehemalige Dressurreiterin führt die Stiftung Deutsche Sporthilfe als Nachfolgerin Gäbs seit Beginn dieses Jahres.

Das könnte Sie auch interessieren
Uwe Bender übernimmt bis zur WM den Deutschland-Achter

Bender übernimmt Deutschland-Achter bis zur WM

Commonwealth Games finden nicht in Durban statt

Durban verliert Commonwealth Games 2022

Brem und Co. unterstützen die Kampagne

Kampagne gegen Übergewicht gestartet


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Mehr-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.