Samstag, 06.09.2008

Boxen

Spektakel in Moskau: Maskajew schlägt Hawkins

Beim ersten Gala-Boxkampf auf dem Roten Platz in Moskau hat der russische Ex-WBC-Weltmeister Oleg Maskajew nach Punkten gegen US-Schwergewichtler Robert Hawkins gewonnen.

Nach zehn Runden sprach jeder der drei Ringrichter dem 39-Jährigen den Sieg zu. Für das Spektakel, dem auch WBA-Weltmeister Nikolai Walujew zusah, war am Kreml eigens eine Arena für tausende Zuschauer aufgebaut worden.

Zweiter Sieg gegen Hawkins

Für einen Großteil des Publikums war am "Tag der Stadt Moskau" der Eintritt auf das Gelände unweit des Lenin-Mausoleums frei. Jedoch kam bei spätsommerlichen Temperaturen und einem mäßigen Fight selten Hochstimmung auf.

Maskajew hatte den 38-jährigen Hawkins bereits 1995 in Philadelphia/USA geschlagen. Der Russe hatte den Weltmeistertitel nach WBC-Version im März in Cancun/Mexiko an den Nigerianer Samuel Peter verloren.

Mit der Veranstaltung wollte sich Moskau ein weiteres Mal als Austragungsort sportlicher Großereignisse empfehlen. In der russischen Hauptstadt fanden in diesem Jahr bereits das Finale der Fußball-Champions-League sowie eine Formel-1-Show mit Williams-Pilot Nico Rosberg statt.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Sollte Canelo als nächstes mit Golovkin in den Ring steigen?

Canelo Alvarez
Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.