Mittwoch, 10.09.2008

Schwimmen

Silber und Bronze für deutsche Langstreckler

Mit Überraschungs-Silber für Jan Wolfgarten und Bronze für Titelverteidiger Thomas Lurz über fünf Kilometer haben die deutschen Langstreckenschwimmer bei den Europameisterschaften in Dubrovnik erneut überzeugt.

Thomas Lurz
© Getty

Das Würzburger Duo musste sich nur dem Griechen Spyridon Gianniotis geschlagen geben, der nach 52:57,2 Minuten anschlug. Wolfgarten (53:55,7) kam knapp vor seinem Trainingskollegen Lurz (54:04,3) ins Ziel. Der Leipziger Toni Franz machte als Fünfter (54:11,9) die hervorragende Teamleistung der deutschen Schwimmer komplett.

Wolfgarten profitiert von Lurz

"Ich profitiere viel vom Training mit Thomas Lurz", sagte Wolfgarten, eigentlich ein 1500-Meter-Spezialist, nach seiner EM-Premiere im Freiwasser. Lurz, der Olympia-Dritte und Europameister über zehn Kilometer, war mit Bronze sehr zufrieden. "Wenn es jemandem zu gönnen ist, hier heute schneller zu sein, dann diesen beiden", meinte der 28 Jahre alte Würzburger.

Einen Tag nach Silber im Verfolgungsrennen über fünf Kilometer war Britta Kamrau-Corestein am Vormittag über zehn Kilometer leer ausgegangen. Nach 2:01:15,2 Stunden kam die mehrfache Weltmeisterin aus Rostock beim Sieg von Olympiasiegerin Larisa Ilschenko aus Russland (2:00:30,9) als 14. ins Ziel.Silber und Bronze ging an die Italienerinnen Martina Grimaldi und Alcie Franco.

Beste Deutsche war auf Rang sechs Nadine Pastor aus Mainz. "Ich habe selten in meiner Karriere so viel Prügel bezogen wie heute", klagte Britta Kamrau-Corestein.Bis kurz vor Schluss lag die angehende Juristin in der Führungsgruppe, musste dann aber abreißen lassen.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.