Donnerstag, 18.09.2008

Wegen WM

Schumacher kündigt Vuelta-Ausstieg an

Aus Rücksicht auf die Straßen-Weltmeisterschaft in Varese hat Radprofi Stefan Schumacher vor dem Start der 18. Etappe der Spanien-Rundfahrt seinen Rückzug angekündigt.

In Las Rozas wollte der WM-Dritte der Titelkämpfe in Stuttgart 2007 am Donnerstag die Vuelta verlassen.

Nach dem für ihn enttäuschenden Verlauf der Olympischen Spiele in Peking registrierte der 27-jährige Nürtinger während der Vuelta einen deutlichen Form-Anstieg, der ihn für die WM in Varese am 28. September optimistisch macht.

"Ähnliches Szenario wie in Stuttgart"

"Ich rechne mit einem ähnlichen Szenario wie im Vorjahr in Stuttgart, als eine kleine Spitzengruppe auf die Zielgerade fuhr", sagte Schumacher, der sich in den kommenden Tagen in Ruhe auf die Titelkämpfe in Norditalien vorbereiten will.

Bei der Tour de France im Juli gewann der Schwabe beide großen Zeitfahren und fuhr zwei Tage im Gelben Trikot.

Das könnte Sie auch interessieren
Andre Greipel konnte einen Etappensieg einfahren

Algarve-Rundfahrt: Greipel gewinnt vierte Etappe vor Degenkolb

Vogel und Welte setzten sich gegen die Weltmeisterinnen aus Russland durch

Siege für Bahnrad-Teams in Cali

Tony Martin hatte am Ende vier Sekunden Rückstand auf Castroviejo

Algarve-Rundfahrt: Tony Martin verpasst zweiten Saisonsieg


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.