Sonntag, 28.09.2008

ATP-Turniere in Peking und Bangkog

Siege für Roddick und Jankovic

Andy Roddick aus den USA hat das ATP-Tennisturnier in Peking gewonnen. Der ehemalige Weltranglisten-Erste setzte sich in der Olympia-Stadt im Finale gegen den ungesetzten Israeli Dudi Sela mit 6:4, 6:7 (6:8), 6:3 durch.

Tennis, Andy Roddick
© Getty

Roddick vergab gegen Sela, der zum ersten Mal im Endspiel eines ATP-Turniers stand, zwei Matchbälle im zweiten Satz. Somit bracuhte der US-Amerikaner einen zusätzlichen Satz um seinen vierten Turniersieg in dieser Saison und den 26. auf der ATP-Tour perfekt zu machen.

Beim parallel in der chinesischen Hauptstadt laufenden WTA-Turnier (600 000 Dollar) besiegte Top-Favoritin Jelena Jankovic (Serbien) im Finale die Russin Swetlana Kusnezowa 6:3, 6:2.

Tsonga gewinnt in Bangkok 

Die 23-Jährige holte damit ihren zweiten WTA-Titel in diesem Jahr nach dem Erfolg beim Sandplatzturnier von Rom. Kuszenzowa hingegen muss weiter auf ihren ersten Turniersieg 2008 warten.

Der Franzose Jo-Wilfried Tsonga gewann beim mit 576.000 Dollar dotierten ATP-Hartplatzturnier in Bangkok seinen ersten Titel in diesem Jahr. Er besiegte im Finale den Weltranglisten-Dritten Novak Djokovic 7:6 (7:4), 6:4 und nahm damit erfolgreich Revanche für die Finalniederlage bei den Australien Open im Januar.

Der serbische Turnier-Favorit Djokovic hatte zuvor sein Halbfinale gegen Tomas Berdych aus Tschechien 7:5, 6:1 gewonnen. Tsonga behielt beim glatten 6:0, 6:4-Erfolg über seinen Landsmann Gael Monfils sicher die Oberhand.

Alle Ergebnisse aus Peking


Diskutieren Drucken Startseite
WTA
ATP

Weltrangliste der Damen

Weltrangliste der Herren

Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.