Sportpolitik

Sporthilfe zahlt 1,3 Millionen an Olympiastarter

SID
Mittwoch, 24.09.2008 | 16:12 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Mit fast 1,3 Millionen Euro werden insgesamt 192 deutsche Olympia-Starter von der Stiftung Deutsche Sporthilfe (DSH) für ihre Leistungen in Peking belohnt.

Für eine Goldmedaille zahlt die Stiftung 15.000 Euro, für Silber 10.000 Euro und für Bronze 7500 Euro. Das Prämiensystem reicht bis zu Platz acht, der mit 1500 Euro honoriert wird.

Verglichen mit den Spielen in Athen 2004 (1,52 Millionen Euro) muss die Sporthilfe weniger Geld ausschütten. Das Ergebnis ging um rund 250.000 Euro oder 16,5 Prozent zurück.

41. Mal Gold für Deutschland

41 Mal hatte die deutsche Olympia-Equipe in Peking Edelmetall geholt. 38 Mal waren Athleten aus der Sporthilfe-Förderung beteiligt, wie die DSH in Frankfurt/Main mitteilte.

Da vielfach Medaillen an Teams - wie etwa die deutschen Hockey-Herren - vergeben wurden, streichen insgesamt 89 geförderte Sportler Geld-Prämien für Medaillen ein. Am "teuersten" war die Herren-Hockey-Medaille: Insgesamt 255.000 Euro werden an das Team gezahlt.

Kanuten verdienen am besten

Die Gesamtsumme von 1,271 Millionen Euro berechnete der Gutachterausschuss. Der Sporthilfe-Vorstand, der in dieser Woche durch den angekündigten Rücktritt der Vorsitzenden Ann Kathrin Linsenhoff in Turbulenzen geraten ist, hatte dem Vorschlag zugestimmt.

Den erfolgreichsten Verband stellen die Kanuten. 19 Athleten erhalten für acht Medaillen (3 x Gold, 2 x Silber, 3 x Bronze) und weitere vier Platzierungen bis Platz acht insgesamt 208.000 Euro an Prämien.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung