Mittwoch, 24.09.2008

Olympiasieger nominiert

Wahl zum Champion des Jahres

Die Peking-Olympiasieger Ole Bischof (Judo), Jan Frodeno (Triathlon), Alexander Grimm (Kanu-Slalom), Lena Schöneborn (Moderner Fünfkampf) und Matthias Steiner (Gewichtheben) sind die Kandidaten für die Wahl zum Champion des Jahres.

Bischof, Judo, Olympia
© DPA

Bis zum 29. September wählen die deutschen Spitzensportler, die zur Zeit im marokkanischen Agadir als Lohn für ihre Erfolge eine Woche Urlaub machen, aus diesen fünf den neuen Champion des Jahres und Nachfolger von Diskus-Weltmeisterin Franka Dietzsch.

"Für jeden Sportler ist es eine ganz hohe Auszeichnung, wenn man von Sportlern aus den eigenen Reihen gewählt wird", sagte Dietzsch am Mittwoch im marokkanischen Agadir.

Fischer erste Siegerin

Im Jahr 2000 wurde die Wahl vom Touristikunternehmen Robinson ins Leben gerufen und findet jährlich in einem von dessen Clubs statt. Erster Champion war die deutsche Rekord-Olympionikin Birgit Fischer.

Es folgten: Canadier-Fahrer Andreas Dittmer (2001), Eisschnellläuferin Claudia Pechstein (2002), Ringer Alexander Leipold (2003), Ruderin Kathrin Boron (2004), Schwimmer Mark Warnecke (2005), Biathlet-Michael Greis (2006) und eben Diskuswerferin Dietzsch (2007).

1000 Sportler-Stimmen

Die fünf Goldmedaillen-Gewinner der Olympischen Spiele im August dieses Jahres wurden letztlich bei der Vorausscheidung bei 3800 angeschriebenen Athleten ausgewählt. 1000 Sportler gaben dabei ihre Stimme zur Vorauswahl ab.

Die fünf Besten davon, die zudem auch ihre Teilnahme an der einwöchigen Reise zusagten, stehen nun im Ferienclub zur Wahl. In die Top-Fünf es auch Schwimmerin Britta Steffen und Turner Fabian Hambüchen geschafft, die aber beide nicht an der Reise teilnehmen.

Von über 150 eingeladenen Sportlern, die Medaillen bei Olympia, WM oder EM gewannen oder im Gesamtweltcup vorne waren, sind 83 in Marokko dabei.

Das könnte Sie auch interessieren
Eleudis Valentim gewann gegen Nieke Nordmeyer

Grand Prix in Düsseldorf: Stoll-Sieg zum Auftakt

IOC

IOC: Auswertung des McLaren-Berichts braucht mehr Zeit

Der ISSF will Geschlechtergleichheit bei Olympia erreichen

ISSF will drei Männerwettbewerbe aus olympischem Programm streichen


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.