Sonntag, 28.09.2008

Segeln

Neue Hoffnung im Streit um America's Cup

Im Machtkampf beim America's Cup gibt es nach einem Treffen zwischen Titelverteidiger Ernesto Bertarelli und Herausforderer Larry Ellison neue Hoffnung auf eine Einigung.

Alinghis Boss Bertarelli und sein US-Widersacher trafen sich in Kalifornien erstmals seit Beginn des Justiz-Marathons am 20. Juli 2007 zu einem Gespräch unter vier Augen. Es sei "ein positives Meeting" gewesen, hieß es nach dem Segel-Gipfel in einer Erklärung der Eidgenossen.

"Es wurde zwar nach der Diskussion keine direkte Entscheidung getroffen, doch zwischen Alinghi und BMW Oracle Racing sollen in allernächster Zukunft weitere Meetings stattfinden", teilte Alinghi mit.

Start ab 2011? 

Zudem werde der Segelrennstall sich mit weiteren Herausforderern treffen, "um die künftige Entwicklung des America's Cup zu diskutieren". Damit könnte die 32. Cup-Auflage doch wieder mit vielen Herausforderern und voraussichtlich im Jahr 2011 stattfinden.

Vor dem zuständigen New Yorker Gericht hatte zuletzt Alinghi gegen Ellisons klagenden US-Rennstall gewonnen und ist als Verteidiger nun wieder in starker Position.

Das von den Amerikanern anschließend erneut in Gang gesetzte letztmögliche Berufungsverfahren könnte Monate, möglicherweise sogar Jahre dauern. Diese Ungewissheit dürfte die Streitparteien veranlasst haben, sich nun wieder an einen Tisch zu setzen.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.