Judo

Wieneke-Nachfolger bis Ende Oktober

SID
Mittwoch, 10.09.2008 | 14:04 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Nach dem angekündigten Rückzug von Frank Wieneke will der Deutsche Judo-Bund (DJB) seine Suche nach einem neuen Männer-Bundestrainer spätestens Ende Oktober abschließen.

"Es gibt mehrere sehr gute Kandidaten. Aber wir machen das jetzt ganz in Ruhe", sagte DJB-Präsident Peter Frese der Deutschen Presse-Agentur dpa, ohne aber Namen nennen zu wollen.

"Ich habe in meinem Herzen natürlich auch einen Favoriten." Wieneke hatte nach wochenlanger Bedenkzeit angekündigt, seinen zum Jahresende auslaufenden Vertrag nicht mehr verlängern zu wollen.

"Das Wichtigste ist, dass wir die Weichen stellen für Olympia 2012", sagte Frese. Wienekes Nachfolger müsse für das Fernziel London seinen eigenen Weg gehen. "Dafür müssen wir den Kandidaten auch Zeit lassen, ihre Vorstellungen zu entwickeln."

Wieneke, der seit 2000 Männer-Bundestrainer war, wird mit Beginn des neuen Jahres an der Trainerakademie in Köln arbeiten. Mit dem Olympiasieg seines Schützlings Ole Bischof hatte Wieneke seine Tätigkeit als Bundestrainer gekrönt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung