Mittwoch, 10.09.2008

Judo

Wieneke-Nachfolger bis Ende Oktober

Nach dem angekündigten Rückzug von Frank Wieneke will der Deutsche Judo-Bund (DJB) seine Suche nach einem neuen Männer-Bundestrainer spätestens Ende Oktober abschließen.

"Es gibt mehrere sehr gute Kandidaten. Aber wir machen das jetzt ganz in Ruhe", sagte DJB-Präsident Peter Frese der Deutschen Presse-Agentur dpa, ohne aber Namen nennen zu wollen.

"Ich habe in meinem Herzen natürlich auch einen Favoriten." Wieneke hatte nach wochenlanger Bedenkzeit angekündigt, seinen zum Jahresende auslaufenden Vertrag nicht mehr verlängern zu wollen.

"Das Wichtigste ist, dass wir die Weichen stellen für Olympia 2012", sagte Frese. Wienekes Nachfolger müsse für das Fernziel London seinen eigenen Weg gehen. "Dafür müssen wir den Kandidaten auch Zeit lassen, ihre Vorstellungen zu entwickeln."

Wieneke, der seit 2000 Männer-Bundestrainer war, wird mit Beginn des neuen Jahres an der Trainerakademie in Köln arbeiten. Mit dem Olympiasieg seines Schützlings Ole Bischof hatte Wieneke seine Tätigkeit als Bundestrainer gekrönt.

Das könnte Sie auch interessieren
Köster steht vor Seiner Rückkehr vom kreuzbandriss

Windsurfer Köster meldet sich nach Kreuzbandriss zurück

An den Special Olympics werden rund 4000 Athleten teilnehmen

Special Olympics 2018 in Kiel

Die WADA lehnt Gefängnisstrafen für Dopingsünder ab -

WADA lehnt Gefängnisstrafen für Dopingsünder ab


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.