Weltcup in Stuttgart

Hambüchen auch im Mehrkampf dabei

SID
Mittwoch, 17.09.2008 | 18:14 Uhr
Advertisement
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Reck-Weltmeister Fabian Hambüchen wird beim Weltcup der Turner in Stuttgart vom 14. bis 16. November auch den kompletten Mehrkampf in Angriff nehmen.

"Wenn gesundheitlich alles in Ordnung ist, wird er in Stuttgart auch den Sechskampf bestreiten", bestätigte sein Vater und Trainer Wolfgang Hambüchen.

Vor dem DTB-Pokal in der Schwaben-Metropole plant Fabian Hambüchen zudem Starts beim Gander-Memorial am 29. Oktober und beim Swiss-Cup am 2. November in der Schweiz.

Urlaub auf Kreuzfahrtschiff

Nach einem Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff steht der Olympia-Dritte Fabian Hambüchen wieder im Training in Vorbereitung auf die kommenden Höhepunkte. Der Mehrkampf wird in Stuttgart erstmals seit vielen Jahren wieder im Rahmen einer Weltcup-Veranstaltung ausgetragen.

Tituliert als "Champions Trophy" ist ein Preisgeld von 50.000 Euro ausgeschrieben, der Sieger erhält 15.000 Euro. "Das ist ein klares Signal an den Weltturnverband FIG, künftig dem Mehrkampf bei solchen Wettkampf-Serie wieder mehr Beachtung zu schenken", erklärte DTB-Präsident Rainer Brechtken zum Anliegen der "Champions Trophy", für die acht der besten Mehrkämpfer eingeladen werden sollen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung