Sonntag, 28.09.2008

Judo

Früherer Präsident Depke gestorben

Der Deutsche Judo-Bund (DJB) trauert um seinen langjährigen Präsidenten Max Depke. Depke sei im Alter von 87 Jahren gestorben, teilte der DJB auf seiner Homepage mit.

Der 1921 in Berlin geborene und später in Lübeck lebende Depke war von 1960 bis 1970 Präsident des DJB. Von 1963 bis 1973 war er auch Mitglied im Nationalen Olympischen Komitee (NOK).

"Max Depke gehört zu den wenigen Großen im Sport, die etwas bewegten, immer neue Wege beschritten und damit nachhaltig das Sportgeschehen in ganz Deutschland positiv beeinflussten", sagte Detlef Ott, Vorsitzender des Judo-Verbandes Schleswig-Holstein.

Das könnte Sie auch interessieren
Martyna Trajdos hat zum zweiten Mal in ihrer Karriere ein Grand-Slam-Turnier gewonnen

Trajdos gewinnt in Jekaterinburg

Sebastian Brendel und Jan Vandrey starten gut in die Weltcup-Saison

Kanu-Asse Brendel/Vandrey starten mit Rang zwei in Weltcup-Saison

Dirk Schimmelpfennig kann den "Unmut der Verbände sehr gut nachvollziehen"

Irritationen über Sportförderung 2018 - DOSB: "Unnötige Verzögerung"


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Darts Premier League 2017?

Gary Anderson will seinen Titel verteidigen
Michael van Gerwen
Gary Anderson
Phil Taylor
Peter Wright
Raymond van Barneveld
Adrian Lewis
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.