Sonntag, 07.09.2008

FEI-Niederlage im Doping-Kampf

Alves darf reiten

Trotz der positiven Probe bei seinem Olympia-Pferd darf der brasilianische Springreiter Bernardo Alves wieder reiten.

Das Tribunal des Welt-Reitverbandes FEI erklärte die bei den Olympischen Spielen in Hongkong verhängte Suspendierung für nichtig, so dass Alves ab sofort wieder bei Turnieren starten kann. Der eigene Gerichtshof kippte damit das neue Regelwerk des FEI im Kampf gegen Doping.

Die FEI wollte das Urteil nicht kommentieren. Bei Alves Pferd Chupa Chup war wie bei Christian Ahlmanns Cöster die Substanz Capsaicin gefunden worden. Ahlmanns Anhörung vor dem FEI-Tribunal ist am 26. September.

Das könnte Sie auch interessieren
Commonwealth Games finden nicht in Durban statt

Durban verliert Commonwealth Games 2022

Brem und Co. unterstützen die Kampagne

Kampagne gegen Übergewicht gestartet

Andrea Magro wurde als Fecht-Bundestrainer entlassen

Streit um Bundestrainer Magro: DOSB schaltet sich ein


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Mehr-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.