Radsport

Einigung zwischen Tour-Veranstalter und UCI

SID
Freitag, 26.09.2008 | 16:06 Uhr
Radsport, Varese, Cummings
© Getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Jorge Linares -
Luke Campbell
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Im jahrelangen Streit zwischen dem einflussreichen Veranstalter der Tour de France und dem Radsport-Weltverband UCI zeichnet sich eine Lösung ab.

Am Rand der Weltmeisterschaften im italienischen Varese unterzeichneten beide Parteien - die Amaury Sport Organisation ASO sowie die UCI - eine Vereinbarung, die die neue Zusammenarbeit besiegeln und künftig regeln soll.

Ein gemeinsamer Rennkalender soll am Samstag vorgelegt werden.

"Alle Parteien hoffen, dass dies der Start für eine positive Ära der vereinigten Rad-Familie ist", erklärte UCI-Sprecher Enrico Carpani.

Der Streit um Einfluss, Sponsoren- und TV-Gelder hatte im Juli einen Höhepunkt erreicht, als die Veranstalter die Tour de France unter Oberaufsicht des nationalen Verbandes gestellt und sich von der UCI gelöst hatten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung