US Open

Djokovic bezwingt Cilic - Federer gegen Andrejew

SID
Montag, 01.09.2008 | 10:36 Uhr
Djokovic, Tennis, Serbien, US Open, Jubel
© Getty
Advertisement
Ladies Championship Gstaad Women Single
Sa11:00
WTA Gstaad: Halbfinals
Bucharest Open Women Single
Sa14:00
WTA Bukarest: Halbfinals
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
Sa17:30
ATP Umag: Halbfinals
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
Sa20:00
ATP Newport: Halbfinals
Ladies Championship Gstaad Women Single
So11:30
WTA Gstaad: Finale
Bucharest Open Women Single
So16:00
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
So20:00
ATP Umag: Finale
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
So21:00
ATP Newport: Finale
Jiangxi Open Women Single
Di11:00
Jiangxi Open: Tag 2
Jiangxi Open Women Single
Mi11:00
Jiangxi Open: Tag 3
Jiangxi Open Women Single
Do11:00
Jiangxi Open: Tag 4
Swedish Open Women Single
Do11:00
WTA Bastad: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
Fr10:00
Jiangxi Open -
Viertelfinals
Swedish Open Women Single
Fr10:00
WTA Bastad: Viertelfinals
Jiangxi Open Women Single
Sa11:00
Jiangxi Open: Halbfinals
Swedish Open Women Single
Sa16:00
WTA Bastad: Halbfinals
Jiangxi Open Women Single
So10:00
Jiangxi Open: Finale
Swedish Open Women Single
So14:00
WTA Bastad: Finale
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Mo13:30
ATP Kitzbühel: Tag 1
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Di12:30
ATP Kitzbühel -
Tag 2
Bank of the West Classic Women Single
Di19:00
Stanford Bank of West Classic: Tag 2
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Mi12:30
ATP Kitzbühel : Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
Mi20:00
Stanford Bank of West Classic: Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
Do20:00
Stanford Bank of the West Classic -
Tag 4
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Fr13:00
Generali Open -
Halbfinals
Citi Open Women Single
Fr19:00
Washington Citi Open: Viertelfinale
Bank of the West Classic Women Single
Fr21:00
Stanford Bank of the West Classic: Viertelfinals

Erst nach fast vier Stunden Tennis-Schufterei konnte Novak Djokovic mit einem 6:7 (7:9), 7:5, 6:4, 7:6 (7:0) über Marin Cilic den nächsten serbischen Favoritensturz bei den US Open abgewenden.

In New York hatte schon der amerikanische Tag der Arbeit begonnen, als Vorjahresfinalist Novak Djokovic weit nach Mitternacht doch noch feiern durfte und sogar schon wieder zum Scherzen aufgelegt war.

"Ich habe bei John McEnroe gesehen, wie das gemacht wird. Ich habe ihm in den vergangenen zwei Jahren mehr Komplimente gemacht als seine Frau", sagte der Australian-Open-Sieger aus Serbien nach dem Sieg über den aufstrebenden Kroaten. Damit erreichte Djokovic das Achtelfinale und entging dem Schicksal seiner vorzeitig ausgeschiedenen Landsfrau Ana Ivanovic.

Das Achtelfinale der Damen im Überblick

Lob für Cilic

Der Ex-Star und jetzige TV-Kommentator McEnroe sah um 0.45 Uhr, wie Djokovic nach seinem verwandelten dritten Matchball zunächst mit grimmigem Gesicht einen Ball ins Publikum schoss, das angesichts des anstehenden Feiertages in den USA im Arthur-Ashe-Stadium ausgeharrt hatte.

Im Tiebreak hatte der Olympia-Dritte nach dem Vorbild von McEnroe endlich mit mehr Netzspiel die Entscheidung erzwungen, nachdem er beim Stand von 5:4 und eigenem Aufschlag zwei Matchbälle gegen den 19-jährigen Cilic nicht nutzen konnte. "Wenn ich verloren hätte - er hätte es verdient gehabt", sagte der Serbe Djokovic, der den Kroaten Cilic am Netz umarmte.

Alle Herren-Ergebnisse der 3. Runde auf einen Blick

Robredo schaltet Tsonga aus

Die Nummer drei der Welt hat nun bis zum 2. September Zeit, um sich nach kraftraubendem Haudrauf-Tennis für das Match gegen den Spanier Tommy Robredo zu erholen. Robredo schaltete Australian-Open-Finalist Jo-Wilfried Tsonga aus Frankreich mit 7:6 (7:2), 6:2, 6:3 aus.

Lokalmatador Andy Roddick steht nach dem 6:2, 7:5, 7:6 (7:4) gegen den Italiener Andreas Seppi vor einer schweren Aufgabe. Der Sieger von 2003 trifft auf den Olympia-Zweiten Fernando Gonzalez aus Chile.

Dawidenko erreicht Achtelfinale

Gegner für Titelverteidiger Roger Federer ist der Russe Igor Andrejew, nach dessen 6:2, 6:4, 6:4-Erfolg über den Spanier Fernando Verdasco. Der Schweizer Sieger der vergangenen vier Jahre hatte den Tschechen Radek Stepanek souverän 6:3, 6:3, 6:2 besiegt.

Auch der zweimalige Halbfinalist Nikolai Dawidenko aus Russland steht im Achtelfinale und spielt gegen den Luxemburger Gilles Muller. Der Bezwinger von Thomas Haas setzte sich in fünf dramatischen Sätzen knapp gegen den Spanier Nicolas Almagro durch.

Roddick mahnte zum Respekt vor dem Schweizer Sieger der vergangenen vier Jahre, der mit Olympia-Gold im Doppel seinen ersten großen Titel in dieser Saison gefeiert hatte: "Der Bursche stand in zwei Grand-Slam-Finals. So eine Saison hätte ich gern."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung