Dienstag, 16.09.2008

Volleyball

DVV-Frauen unterliegen Italien 0:3

Die deutschen Volleyball-Frauen sind mit einer Niederlage in das Qualifikationsturnier für den Grand Prix 2009 gestartet. Das Team von Bundestrainer Giovanni Guidetti verlor im russischen Omsk gegen Europameister Italien 0:3 (18:25, 22:25, 20:25).

Volleyball, DVV, Frauen, Dumler
© Getty

Damit steht die DVV-Auswahl in den kommenden Begegnungen gegen Weltmeister Russland, Serbien, Niederlande und Frankreich unter Zugzwang. Die deutsche Mannschaft muss unter die ersten Drei kommen, um das Ticket für den Grand Prix zu lösen, der vom 7. bis 30. August 2009 in Asien und Polen stattfindet.

"Wir haben phasenweise gut mitgespielt", sagte Bundestrainer Guidetti nach der klaren Auftaktniederlage. "Der Unterschied war: Italien hat konstant gespielt, wir leider nicht."

Ohne Chance gegen druckvolle Italienerinnen

Die deutsche Auswahl, die in Omsk ohne ihre verletzte Spielführerin Angelina Grün auskommen muss, fand in den spielentscheidenden Momenten kein Rezept gegen die druckvolleren Gegnerinnen.

"Wir waren chancenlos, weil die Italienerinnen in den wichtigen Phasen besser waren", erkannte Italien-Legionärin Cornelia Dumler an, fügte aber auch Positives an: "Wir haben uns trotz teilweise deutlicher Rückstände zu keinem Zeitpunkt aufgegeben."

Das könnte Sie auch interessieren
Ein GPS-Sender soll den Anti-Doping-Kampf erleichtern

Anti-Doping-Kampf: GPS-Sender als Alternative zum Meldesystem ADAMS

Lena Schöneborn ist der Saisonauftakt in Los Angeles geglückt

Moderner Fünfkampf: Schöneborn gewinnt Weltcup-Auftakt

Eleudis Valentim gewann gegen Nieke Nordmeyer

Grand Prix in Düsseldorf: Stoll-Sieg zum Auftakt


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.