Montag, 15.09.2008

Basketball

Braumann als Präsident der BBL wiedergewählt

Thomas Braumann bleibt zwei weitere Jahre Präsident der Basketball-Bundesliga (BBL). Der Unternehmensberater aus Bremen wurde auf der Jahreshauptversammlung der BBL wiedergewählt und geht damit in seine zweite Amtsperiode.

Basketball
© dpa

Als Vize-Präsidenten Braumanns, der einziger Kandidat war, fungieren wie bisher Marko Beens (Artland Dragons) und Jens Brämer (Köln 99ers). Als dritter Stellvertreter wurde Alexander Reil (EnBW Ludwigsburg) gewählt, der die Nachfolge von Otto Reintjes (Giants Düsseldorf) antritt.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Medienpräsenz muss sich verbessern

Braumann sieht die Bundesliga auf einem guten Weg. "Wir haben mittlerweile ein solides Fundament geschaffen, auf das wir jetzt aufbauen können", sagte der Präsident.

Als Schwerpunkt der kommenden beiden Jahre bezeichnete Braumann die Stärkung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Klubs, die nur über eine verbesserte Medienpräsenz gelingen könne.

Zur Zeit sind Live-Spiele der BBL im Fernsehen bei "sportdigital.tv" nur über Satellit oder das Internet zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Der Mitteldeutsche BC ist in die Bundesliga aufgestiegen

Mitteldeutscher BC steigt in Bundesliga auf

Die EWE Baskets Oldenburg haben trotz zahlreicher Verletzte gegen Jena gewonnen

BBL: Oldenburg trotzt Personalsorgen

Alba Berlin will neue Impulse setzen

Alba Berlin trennt sich von Headcoach Caki


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird BBL-Champion 2016/17?

Die Brose Baskets Bamberg setzten sich in der Saison 2015/2016 die BBL-Krone auf
ratiopharm Ulm
Brose Bamberg
Bayern München
Alba Berlin
medi Bayreuth
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.