Sonntag, 07.09.2008

Radsport

Australischer Dreifach-Triumph bei Cyclassics

Die australischen Radprofis mit Robbie McEwen an der Spitze haben bei der 13. Auflage der Hamburg Cyclassics einen Dreifach-Triumph gefeiert.

Der zwölffache Tour-de-France- Etappensieger McEwen setzte sich im Ziel auf der Mönckebergstraße nach 4:37:46 Stunden im Massenspurt vor seinen Landsleuten Mark Renshaw und Allan Davis durch.

Der frischgekürte Deutschland-Tour-Sieger Linus Gerdemann spielte bei dem Pro-Tour- Rennen in der Hansestadt nach 213,7 Kilometern im Finale keine Rolle. Als bislang letzter Fahrer hatte Erik Zabel, der in diesem Jahr nicht dabei war, 2001 für einen deutschen Heimsieg gesorgt.

Das könnte Sie auch interessieren
Die Sicherheitsvorkehrungen bei der Flandern-Rundfahrt wurden erhöht

Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen bei Flandern-Rundfahrt

Ines Geipel fortder Transparenz bei der Dopingaufbereitung

DOH: Geipel fordert konsequente Dopingaufarbeitung im Westen

John Degenkolb wurde wegen einer Unaufmerksamkeit nur Fünfter

Degenkolb auf Platz fünf bei Gent-Wevelgem - van Avermaet gewinnt


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer
Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.