Freitag, 22.08.2008

Radsport

Holczers Sponsorsuche noch bis 1. September

Hamburg - Eine Woche vor dem Start der Deutschland-Tour kämpft das Gerolsteiner-Team immer verzweifelter ums Überleben.

Radsport, Holczer
© dpa

Teamchef Hans-Michael Holczer hat sich bei der Suche nach einem neuen Sponsor als letzte Frist den 1. September gesetzt. "Die Zeit läuft uns im Moment weg. Deadline bleibt der 1. September", sagte Holczer der Deutschen Presse-Agentur dpa.

Erst Anfang der Woche habe er wieder einen negativen Bescheid hinnehmen müssen, obwohl es "eine klare Zusage von einem Firmeninhaber" gegeben habe, sagte der Chef des bei der Tour de France so erfolgreichen Radrennstalls.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Henn hängt an Gerolsteiner

Sollte Gerolsteiner das erwartete Aus ereilen, hat Sportdirektor Christian Henn nach eigenen Angaben bereits drei andere Angebote.

Er bestätigte, dass es unter anderem Gespräche über die Gründung eines neuen Teams mit dem kanadischen Fahrradhersteller Cervelo als Sponsor gegeben habe.

Noch wolle er aber - wie der zweifache Tour-Etappensieger Stefan Schumacher - das Ende von Holczers Suche abwarten, da "ich gedanklich unglaublich an Gerolsteiner hänge und fast nicht davon wegkomme".

Schumacher zu Katjuscha?

Henn will möglichst weiter mit vielen seiner aktuellen Fahrer zusammenarbeiten - und stimmt sich daher mit ihnen ab.

Tour-Bergkönig Bernhard Kohl soll fünf Offerten haben, Schumacher werden Kontakte zum neuen Katjuscha-Team nachgesagt, und der deutsche Meister Fabian Wegmann sowie die Brüder Markus und Thomas Fothen werden mit dem nationalen Rivalen Milram in Verbindung gebracht.

"Anfang der Deutschland-Tour steht die Entscheidung über das Paket", kündigte Henn an. Noch aber gibt Holczer nicht auf: "Die Mannschaft ist ein Werbemittel, wie es in Deutschland in der Form keines mehr gibt."

Das könnte Sie auch interessieren
Profis und Fans erweisen dem tödlich verunglückten Michele Scarponi die letzte Ehre

Profis, Kollegen und Fans erweisen Scarponi letzte Ehre

Alejandro Valverde sicherte sich zum vierten Mal den Sieg bei La Doyenne

Valverde siegt zum vierten Mal bei Lüttich-Bastogne-Lüttich

Sportprominenz votiert für Radsportlegende Gustav-Adolf Schur

Sportprominenz votiert für Schurs Aufnahme in die Hall of Fame


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.