US Open

Deutsche anfangs nicht gegen Favoriten

SID
Donnerstag, 21.08.2008 | 20:16 Uhr
Tennis, Tommy Haas
© dpa
Advertisement
BGL Luxembourg Open Women Single
Live
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

New York - Den deutschen Profis bleiben zum Auftakt der US Open die ganz großen Gegner erspart. Von den neun direkt qualifizierten deutschen Teilnehmern erwischte Thomas Haas in New York das schwerste Los.

Der nicht mehr gesetzte Hamburger trifft in der ersten Runde auf den an Nummer zwölf eingestuften Franzosen Richard Gasquet.

Neben sieben Herren stehen nur zwei deutsche Damen direkt im Hauptfeld des letzten Grand-Slam-Turniers der Saison, das am Montag beginnt.

Zverev trifft auf Robredo

Nicolas Kiefer beginnt nach seinem Olympia-Start gegen den Tschechen Ivo Minar, sein Doppelpartner und Wimbledon-Halbfinalist Rainer Schüttler bekommt es mit dem Franzosen Florent Serra zu tun. Auf den genesenen Philipp Kohlschreiber wartet Luis Horna aus Peru.

Einen prominenteren Kontrahenten hat der Hamburger Mischa Zverev im Spanier Tommy Robredo. Zverev schied bei seiner Generalprobe am Donnerstag im Viertelfinale des ATP-Turniers von New Haven aus.

Sollte er gegen Robredo eine Überraschung schaffen, könnte es für den gebürtigen Moskauer in Runde zwei einen Vergleich gegen den einstigen US-Open-Sieger Marat Safin aus Russland geben.

Auch Denis Gremelmayr winkt bei einem Auftaktsieg gegen den Belgier Steve Darcis voraussichtlich eine reizvolle Aufgabe gegen den US-Lokalmatador und Olympia-Halbfinalisten James Blake.

Auch Topfavoriten mit leichten Gegnern

Michael Berrer ist gegen den Argentinier Jose Acasuso Außenseiter. Der neue Weltranglisten-Erste Rafael Nadal aus Spanien startet gegen einen Qualifikanten, Titelverteidiger Roger Federer aus der Schweiz trifft auf den bislang kaum bekannten Argentinier Maximo Gonzalez.

Bei den Damen bekam die Berlinerin Sabine Lisicki die Spanierin Maria Jose Martinez Sanchez zugelost, Julia Görges spielt gegen die Französin Severine Bremond. Bei den Damen ist Titelverteidigerin Justine Henin aus Belgien nach ihrem Rücktritt nicht mehr dabei.

Die ersten von drei Qualifikationshürden nahmen Anna-Lena Grönefeld und Philipp Petzschner. Grönefeld gewann am Mittwoch (Ortszeit) den deutschen Vergleich gegen Kathrin Wörle 6:3, 6:3. Davis-Cup-Spieler Petzschner setzte sich knapp mit 3:6, 6:4, 7:6 (7:3) gegen Andrea Stoppini aus Italien durch.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung