Montag, 04.08.2008

Schwimmen

Thorpe klagt gegen Zeitung

Peking - Schwimm-Olympiasieger Ian Thorpe geht mit rechtlichen Mitteln wegen Verleumdung gegen die französische Sport-Tageszeitung "L'Equipe" vor.

Die renommierte Zeitung hatte den Australier während der Weltmeisterschaften 2007 in Melbourne mit Doping in Verbindung gebracht, weil eine bei dem Athleten im Mai 2006 entnommene Probe einen unnatürlich hohen Testosteron-Wert aufwies.

Thorpe, der sich im November 2006 überraschend aus dem Leistungssport zurückgezogen hatte, wies die Anschuldigung am Schlusstag der Welt-Titelkämpfe 2007 vehement zurück. Er habe nie gedopt. Der Weltverband FINA und die australische Anti-Doping-Agentur ASADA stellten ihre Aufklärungsbemühungen ein.

Das könnte Sie auch interessieren
Eleudis Valentim gewann gegen Nieke Nordmeyer

Grand Prix in Düsseldorf: Stoll-Sieg zum Auftakt

IOC

IOC: Auswertung des McLaren-Berichts braucht mehr Zeit

Der ISSF will Geschlechtergleichheit bei Olympia erreichen

ISSF will drei Männerwettbewerbe aus olympischem Programm streichen


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.